Regel „Benutzerdefiniert“

IT-Asset-Management (Cloud)

Die Regel „Benutzerdefiniert“ bietet Ihnen die Flexibilität, um genau die von Ihnen benötigten Kriterien zu definieren.

Die Regel „Benutzerdefiniert“ ist für fortgeschrittene Benutzer konzipiert, die C#- und .NET-Kenntnisse haben. Sie basiert auf dem Windows Workflow Foundation-Regelmodul von Microsoft. Informationen zum Windows Workflow Foundation-Regelmodul finden Sie unter http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa480193.aspx (Artikel auf Englisch).

Syntax

Die Regel „Benutzerdefiniert“ muss in C# verfasst werden; außerdem gelten folgende Erweiterungen:

  • Logischer UND-Operator: Verwenden Sie && (üblicherweise in .NET verwendet) oder AND, um eine Regel zu erstellen, bei der alle Eigenschaften erfüllt sein müssen.

    Beispiel: UserName == “JSchmidt” AND EmailAddress == “JSchmidt@meinefirma.com”

  • Logischer ODER-Operator: Verwenden Sie || (üblicherweise in .NET verwendet) oder OR, um eine Regel zu erstellen, bei der eine der Eigenschaften erfüllt sein muss.

    Beispiel: UserName == “JSchmidt” OR UserName == “JSchumacher”

  • Logischer NOT-Operator: Verwenden Sie ! (üblicherweise in .NET verwendet) oder NOT, um eine Regel zu erstellen, bei der eine Eigenschaft nicht erfüllt sein darf.

    Beispiel: NOT(UserName == “JSchmidt”)

  • Vergleich von zwei Werten: Verwenden Sie == oder =, um eine Regel zu erstellen, die zwei Werte miteinander vergleicht.

    Beispiel: UserName = “JSchmidt” OR UserName = “JSchumacher”

Eigenschaften und Methoden

Unter Anhang 1: Eigenschaften und Methoden finden Sie eine Liste der Eigenschaften und Methoden, mit denen eine Regel „Benutzerdefiniert“ definiert werden kann.

Erstellen einer Regel „Benutzerdefiniert“

Unter Erstellen eines Lizenzregelsets und Hinzufügen von Regeln zu einem Lizenzregelset erfahren Sie, wie Sie ein Regelset erstellen und ihm Regeln hinzufügen.

Geben Sie zum Erstellen der Regel folgende Informationen an:

  • Name: Geben Sie den Namen der Regel ein.
  • Regelset: Dies ist das Regelset, das die Regel enthält. Diese Angabe kann nicht bearbeitet werden.
  • Bedingung: Geben Sie die Bedingungen für die Regel ein.
  • Empfohlener Lizenztyp: Wählen Sie den Lizenztyp, der empfohlen werden soll, falls die Regelbedingungen erfüllt sind.

    Beachten Sie, dass dieser Lizenztypensatz den Benutzern in der klassischen Business Suite, in S/4HANA und in SAP-fremden Systemen empfohlen wird, wenn die Option „Für S/4HANA empfohlener Lizenztyp“ auf „Derselbe wie oben“ (Standardeinstellung) gesetzt ist.

  • Für S/4HANA empfohlener Lizenztyp: Legen Sie den Lizenztyp fest, der S/4HANA-Benutzern empfohlen werden soll, falls die Regelbedingung erfüllt ist.

    Legen Sie einen anderen Lizenztyp als „Derselbe wie oben“ fest, wenn passenden S/4HANA-Benutzern ein anderer Lizenztyp empfohlen werden soll als den Benutzern der klassischen Business Suite.

Wenn Sie alle erforderlichen Informationen eingegeben haben, klicken Sie auf Erstellen. Die Regel wird ausgeführt. Sie können die Ergebnisse sofort einsehen, indem Sie im Bereich Ergebnisvorschau auf Lizenzempfehlungen anzeigen klicken.

Anwendungsszenarios für die Regel „Benutzerdefiniert“

Anwendungsszenario 1

Mit der folgenden Bedingung wird allen Professional-Benutzern in der Finanzabteilung ein bestimmter Lizenztyp zugewiesen:

HasRoleMatch("Finanzen") AND GetTransactionProfilePercentage("Professional-Profil") > 0.9

Anwendungsszenario 2

Mit der folgenden Bedingung wird allen Benutzern, die eine bestimmte Rollenkombination haben, ein bestimmter Lizenztyp zugewiesen:

HasRoleMatch("Admin") AND HasRoleMatch("Buchhaltung")

IT-Asset-Management (Cloud)

Current