Erfassen von Benutzer- und Verbrauchsdaten aus SAP-Systemen

IT-Asset-Management (Cloud)

IT-Asset-Management importiert automatisch Inventardaten aus dem SAP-Verwaltungsmodul und seinen angeschlossenen SAP-Systemen und generiert regelmäßig einen aktuellen, optimalen Lizenzstatus.

Die Datenerfassung umfasst folgende Schritte:
  1. Erfassen der Daten aus den abhängigen SAP-Systemen in die Stagingdatenbank auf dem SAP-Verwaltungsmodul. Jedes SAP-Verwaltungsmodul sammelt Daten von seinen abhängigen SAP-Systemen mithilfe von RFC-fähigen Funktionsbausteinen. Die gesammelten Daten werden in einer Stagingdatenbank im SAP-Verwaltungsmodul gesichert. Weitere Informationen finden Sie unter Data Collection Using the Staging Database Monitor in der PDF-Datei FlexNet Manager for SAP Applications Benutzerhandbuch.
  2. Erfassen von Daten aus der Stagingdatenbank im SAP-Verwaltungsmodul und Übertragen nach IT-Asset-Management mit dem SAP-Inventarisierungsagenten Der SAP-Inventarisierungsagent wird auf einer Inventarisierungsstation ausgeführt. Er stellt eine Verbindung zur Stagingdatenbank her und lädt die Daten in die IT-Asset-Management-Datenbank. Weitere Informationen finden Sie in der PDF-Datei FlexNet Manager for SAP Applications Benutzerhandbuch unter SAP Inventory Agent.

Falls Ihre Landschaft unabhängige SAP-Systeme enthält, stellt der SAP-Inventarisierungsagent eine Verbindung zu diesen Systemen her und liest die entsprechenden Daten ein. Anschließend lädt er die Daten in die IT-Asset-Management-Datenbank. Package-Vermessungsdaten können nur von unabhängigen SAP-Systemen gelesen werden, auf denen der Satellitentransport installiert ist. Aktivitätsprüfungsdaten können von unabhängigen Systemen nicht erfasst werden.

>IT-Asset-Management (Cloud)

Current