Registerkarte „Status“

IT-Asset-Management (Cloud)

Auf der Registerkarte Status wird der Status verschiedener grundlegender Aktionen auf einem Gerät angezeigt, das durch die Ausführung von Ermittlungs- und Inventarisierungsregeln erkannt wird. Diese Informationen sind nicht für Geräte verfügbar, die entweder aus einer Drittanbieter-Inventarquelle importiert oder manuell erstellt wurden. Sie können auf Aktivitätsprotokoll anzeigen klicken, um alle Systemaktivitäten anzuzeigen (weitere Informationen finden Sie unter Aktivitätsprotokoll).

Die folgenden Eigenschaften des ermittelten Geräts sind auf dieser Registerkarte verfügbar.

Tabelle 1. Registerkarte „Status“ – Details
Bereich der Strukturansicht Beschreibung
Regeln für dieses Gerät

Zeigt eine Liste von Regeln an, die sich auf das ermittelte Gerät beziehen. Ein ermitteltes Gerät kann Ziel mehrerer Ermittlungs- und Inventarisierungsregeln sein. Klicken Sie zum Anzeigen der Details einer bestimmten Regel im Menü Ermittlung & Inventarisierung auf Ermittlungs- und Inventarisierungsregeln und anschließend auf den Namen der Regel.

Ermittlung

Zeigt detaillierte Informationen zur Ermittlung dieses Geräts an. In der Spalte Ermittelt von sind die Inventarisierungsstationen aufgeführt, die dieses Gerät ermittelt haben. In der Spalte Regelname sind die Regeln aufgelistet, anhand derer dieses Gerät ermittelt wurde. In der Spalte Zuletzt ermittelt werden Datum und Uhrzeit der Ermittlung angezeigt. Sie können die in diesem Feld angezeigten Informationen durch Anwenden von Filtern oder Gruppieren der Datensätze nach Spalten ändern.

Hardware- und Software-Inventar
Zeigt den detaillierten Status des Hardware- und Software-Inventars für dieses Gerät an. In diesem Feld werden die Details zum letzten erfolgreichen oder fehlgeschlagenen Ermittlungsprozess für dieses Gerät angezeigt. Die Details beinhalten Folgendes:
  • Eine Zusammenfassung des Ermittlungsprozesses. Beispiel: Der Befehl wurde auf dem Remotegerät erfolgreich ausgeführt.
  • Datum und Uhrzeit der Ausführung des Befehls.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendete Regel.
  • Der Name der Inventarisierungsstation, die dieses Gerät ermittelt hat.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendeten Anmeldeinformationen.
  • Der detaillierte Status aller Befehle, die während des Ermittlungsprozesses auf diesem Gerät ausgeführt wurden. Dies kann auch die Prozessausgabe beinhalten. Die Details auf Befehlsebene werden nur für einen erfolgreichen Ermittlungsprozess angezeigt.
Für folgende Gerätetypen zeigt IT-Asset-Management keinen Status für Hardware- und Software-Inventar an:
  • Oracle VM Manager
  • Citrix Virtual Desktops-Umgebung
  • VMware-Infrastruktur
VMware-Infrastrukturinventarisierung
Zeigt den detaillierten Ermittlungsstatus der VMware-Infrastrukturinventarisierung für dieses Gerät an. In diesem Feld werden die Details zum erfolgreichen oder fehlgeschlagenen Import der VMware-Inventarisierungsdaten für dieses Gerät angezeigt. Die Details beinhalten Folgendes:
  • Eine Zusammenfassung des Ermittlungsprozesses. Beispiel: Mit dem VMware Infrastructure-Server wurde Kontakt hergestellt, die Anmeldung ist jedoch fehlgeschlagen.
  • Datum und Uhrzeit der Ausführung des Befehls.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendete Inventarisierungsregel.
  • Der Name der Inventarisierungsstation, die dieses Gerät ermittelt hat.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendeten Anmeldeinformationen.
  • Der detaillierte Status aller Befehle, die während des Ermittlungsprozesses auf diesem Gerät ausgeführt wurden. Dies kann auch die Prozessausgabe beinhalten. Die Details auf Befehlsebene werden nur für einen erfolgreichen Ermittlungsprozess angezeigt.
Oracle VM Manager-Inventarisierung
Zeigt den detaillierten Ermittlungsstatus der Oracle VM Manager-Inventarisierung für dieses Gerät an. In diesem Feld werden die Details zum erfolgreichen oder fehlgeschlagenen Import der Oracle VM Manager-Infrastrukturinventarisierung für dieses Gerät angezeigt. Die Details beinhalten Folgendes:
  • Eine Zusammenfassung des Ermittlungsprozesses. Beispiel: Mit Oracle VM Manager wurde Kontakt hergestellt, die Anmeldung ist jedoch fehlgeschlagen.
  • Datum und Uhrzeit der Ausführung des Befehls.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendete Inventarisierungsregel.
  • Der Name der Inventarisierungsstation, die dieses Gerät ermittelt hat.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendeten Anmeldeinformationen.
  • Der detaillierte Status aller Befehle, die während des Ermittlungsprozesses auf diesem Gerät ausgeführt wurden. Dies kann auch die Prozessausgabe beinhalten. In IT-Asset-Management wird der Status der fehlgeschlagenen Befehle in roter Farbe angezeigt.
XenDesktop-Umgebungsinventarisierung
Zeigt den detaillierten Ermittlungsstatus der Citrix Virtual Desktops (bisher Citrix XenDesktop)-Umgebungsinventarisierung für dieses Gerät an. In diesem Feld werden die Details zum erfolgreichen oder fehlgeschlagenen Import der Daten der Citrix Virtual Desktops-Umgebungsinventarisierung für dieses Gerät angezeigt. Die Details beinhalten Folgendes:
  • Eine Zusammenfassung des Ermittlungsprozesses. Beispiel: Mit der XenDesktop-Umgebung wurde Kontakt hergestellt, die Anmeldung ist jedoch fehlgeschlagen.
  • Datum und Uhrzeit der Ausführung des Befehls.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendete Inventarisierungsregel.
  • Der Name der Inventarisierungsstation, die dieses Gerät ermittelt hat.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendeten Anmeldeinformationen.
  • Der detaillierte Status aller Befehle, die während des Ermittlungsprozesses auf diesem Gerät ausgeführt wurden. Dies kann auch die Prozessausgabe beinhalten. In IT-Asset-Management wird der Status der fehlgeschlagenen Befehle in roter Farbe angezeigt.
Oracle-Datenbankinventarisierung
Zeigt den genauen Status des jüngsten Versuchs an, Oracle Database-Inventar für dieses Gerät zu erfassen. Die Details beinhalten Folgendes:
  • Die Zusammenfassung des Ermittlungsvorgangs (einige Beispielwerte finden Sie weiter unten).
  • Der Zeitpunkt mit Datum und Uhrzeit, zu dem der Inventarimport durchgeführt wurde.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendete Inventarisierungsregel.
  • Der Name der Inventarisierungsstation, mit der dieses Gerät erfasst wurde.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendeten Anmeldeinformationen.
  • Der detaillierte Status aller Befehle, die während des Ermittlungsprozesses auf diesem Gerät ausgeführt wurden. Dies kann auch die Prozessausgabe beinhalten. Der Status fehlgeschlagener Befehle wird in Rot angezeigt.
Beispiele des Werts Zusammenfassung:
Anzeige Hinweise

Es wurde eine Datenbankinstanz ermittelt, die zum Zeitpunkt der Inventarisierung jedoch nicht ausgeführt wurde. Bitte prüfen Sie, ob die Instanz ausgeführt werden muss.

Der FlexNet-Inventarisierungsagent erfasst Oracle-Datenbankinventar nur von Datenbankinstanzen, die ausgeführt werden. Konfigurieren Sie die Instanz nach Möglichkeit so, dass sie bei der nächsten Inventarisierung ausgeführt wird.

Es konnte kein BS-Benutzer zum Inventarisieren der Oracle-Datenbankinstanz gefunden werden.

Dieser seltene Fehler kann auftreten, wenn ein ermittelter Listener als Root ausgeführt wird. Dieser Zustand unterbindet weitere Versuche, ein alternatives Benutzerkonto zum Verkörpern zu finden und beendet die Oracle-Inventarisierung.

Ausführen des Abfragebefehls für Oracle Database fehlgeschlagen: Der Agent wird ausführbare Oracle-Dateien nicht als Root-Benutzer ausführen.

Dieser Fall sollte unmöglich sein, da Oracle normalerweise nicht zulässt, dass ein Root-Benutzer eine Datenbankinstanz ausführt. Sollte dies in Ihrer Umgebung jedoch vorkommen, wird die Erfassung des Oracle-Datenbankinventars beendet.

Übernahme
Zeigt den detaillierten Status des Übernahmeprozesses für dieses Gerät an. In diesem Feld werden die Details zur erfolgreichen oder fehlgeschlagenen Übernahme des ermittelten Geräts angezeigt. Die Details beinhalten Folgendes:
  • Eine Zusammenfassung des Übernahmeprozesses. Beispiel: Der Befehl wurde auf dem Remotegerät erfolgreich ausgeführt.
  • Datum und Uhrzeit der Ausführung des Befehls.
  • Die beim Prozess verwendete Inventarisierungsregel.
  • Der Name der beim Prozess verwendeten Inventarisierungsstation.
  • Die beim Prozess verwendeten Anmeldeinformationen.
  • Der detaillierte Status aller Befehle, die während des Übernahmeprozesses auf diesem Gerät ausgeführt wurden. Dies kann auch die Prozessausgabe beinhalten. In IT-Asset-Management wird der Status der fehlgeschlagenen Befehle in roter Farbe angezeigt.
CAL-Inventarisierung Zeigt den detaillierten Status des CAL-Inventarisierungsprozesses auf diesem Gerät an. IT-Asset-Management erhebt Zugriffsnachweise, um Zugriff auf eine unterstützte Server-Anwendung zu melden. Die Zugriffsnachweise werden in einer eigenen Datei erfasst (.swacc), die für jeden Server generiert wird, auf dem auf die unterstützte Server-Anwendung zugegriffen wurde. Die Details beinhalten Folgendes:
  • Eine Zusammenfassung des zugriffsbezogenen Inventarisierungsprozesses für alle unterstützten Server-Anwendungen auf diesem Gerät wie Die CAL-Inventarisierung für Microsoft Windows Server war erfolgreich. oder Die CAL-Inventarisierung für Microsoft Exchange Server ist fehlgeschlagen.
  • Der Zeitpunkt mit Datum und Uhrzeit, zu dem der Inventarimport durchgeführt wurde.
  • Die beim Ermittlungsprozess verwendeten Anmeldeinformationen.
  • Der detaillierte Status aller Befehle, die während des Ermittlungsprozesses auf diesem Gerät ausgeführt wurden. Dies kann auch die Prozessausgabe beinhalten. Der Status fehlgeschlagener Befehle wird in Rot angezeigt.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current