Hinzufügen von Elementen

IT-Asset-Management (Cloud)

Die Vorgehensweise, wie Sie Elemente Ihrer Simulationsstruktur hinzufügen, unterscheidet sich nur geringfügig für verschiedene Arten von Elementen. An dieser Stelle gibt es Vorgehensweisen zum Hinzufügen eines neuen Computers auf der äußersten Ebene der Simulationsstruktur, zum Hinzufügen weiterer untergeordneter Elemente in der Struktur sowie zum Simulieren einer Softwareinstallation.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current

Hinzufügen eines Hostservers oder eigenständigen physischen Computers

IT-Asset-Management (Cloud)

So fügen Sie einen Hostserver oder eigenständigen physischen Computer hinzu:

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste über der Struktur der Inventardetails auf Hinzufügen.
    Tipp: Sie müssen die Schaltfläche Hinzufügen in der Symbolleiste verwenden. Über diese Schaltfläche wird ein Computer immer auf der äußersten Strukturebene der Inventardetails hinzugefügt. Im Gegensatz zu anderen Schaltflächen aus der Symbolleiste wird hier die aktuelle Auswahl in der Struktur der Inventardetails ignoriert.
    Das Dialogfeld Simulationselement erstellen wird mit eingeschränkten Auswahlmöglichkeiten angezeigt.
  2. Wählen Sie eine der verfügbaren Optionen aus:
    • Wählen Sie Host aus, um einen neuen simulierten Server zu erstellen, der virtuelle Computer oder Partitionen hosten kann.
    • Wählen Sie Physischer Computer, um einen eigenständigen Computer zu simulieren, auf dem Software direkt installiert sein kann. (In der Simulation kann ein physischer Computer keine virtuellen Umgebungen hosten.)
      Tipp: Auch für einen eigenständigen Computer können Sie in diesem Schritt keine simulierte Softwareinstallation hinzufügen.
  3. Klicken Sie auf OK.
    Ein neuer Computer des passenden Typs wird auf der äußersten Ebene der Simulationsstruktur (in deren aktuellen Sortierung) hinzugefügt und grün hervorgehoben. Die neue Zeile befindet sich im Bearbeitungsmodus, und es werden die dem Computertyp entsprechenden Felder angezeigt.
  4. Benennen Sie den neuen Computer, und fügen Sie die anderen für Ihre Simulation erforderlichen Details hinzu. (Diese hängen vom Typ der Lizenzen ab, die Sie auf diesem simulierten Computer verwenden möchten.)
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die aktualisierten Details für diesen Computer zu speichern.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current

Hinzufügen eines Ressourcen-Pools oder virtuellen Computers:

IT-Asset-Management (Cloud)

So fügen Sie einen Ressourcen-Pools oder virtuellen Computer hinzu:

  1. Suchen Sie in der Struktur der Inventardetails die übergeordnete Zeile, unter der Sie das neue Element hinzufügen möchten.
  2. Klicken Sie in der Spalte Aktionen am rechten Ende der entsprechenden Zeile auf das Pluszeichen zum Hinzufügen.
    Das Dialogfeld Simulationselement erstellen wird angezeigt.
  3. Wählen Sie eine der verfügbaren Optionen aus.
    Die Auswahlmöglichkeiten werden durch den Typ des übergeordneten Elements bestimmt, dem Sie das neue Element hinzufügen. Sie können z. B. einem Ressourcen-Pool einen virtuellen Computer, jedoch keine Softwareinstallation hinzufügen.
    Tipp: Auch einem virtuellen Computer können Sie in diesem Schritt keine simulierte Softwareinstallation hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf OK.
    Das neue Element wird als untergeordnetes Element des ausgewählten Elements hinzugefügt und grün hervorgehoben. Die neue Zeile befindet sich im Bearbeitungsmodus, und es werden die dem Elementtyp entsprechenden Felder angezeigt.
  5. Benennen Sie das neuen Element, und fügen Sie die anderen für Ihre Simulation erforderlichen Details hinzu. (Diese hängen vom Typ der Lizenzen ab, die Sie in dieser simulierten Umgebung verwenden möchten.)
  6. Klicken Sie auf Speichern, um die aktualisierten Details für dieses Element zu speichern.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current

Hinzufügen installierter und lizenzierter Software

IT-Asset-Management (Cloud)

So fügen Sie installierte und lizenzierte Software hinzu:

  1. Suchen Sie in der Struktur der Inventardetails die Zeile für das Gerät, auf dem Sie die Installation der Software simulieren möchten.
    Tipp: Das Gerät muss entweder ein physischer (eigenständiger) Computer oder ein virtueller Computer sein.
  2. Klicken Sie in der Spalte Aktionen am rechten Ende der entsprechenden Zeile auf das Pluszeichen zum Hinzufügen.
    Tipp: Sie müssen das Symbol + am Ende der Zeile auswählen. Verwenden Sie nicht die Schaltfläche Hinzufügen oberhalb der Liste Inventardetails, da diese eine andere Funktion hat.
    Das Dialogfeld Simulationselement erstellen wird angezeigt. Im oberen Bereich dieses Dialogfelds werden die relevanten Auswahlmöglichkeiten (einschließlich Softwareinstallation) angezeigt.
    Wichtig: Klicken Sie auf Softwareinstallation, um diese auszuwählen (auch wenn dies die einzig sichtbare Option ist). Dadurch werden die Dropdownlisten in den Gruppen darunter aktiviert und alle Anwendungen, die mit sämtlichen, in der Simulation enthaltenen Lizenzen verknüpft sind, in die Dropdownliste Anwendungen aufgenommen.
  3. Nachdem Sie auf Softwareinstallation geklickt haben, wechseln Sie zur Gruppe Simulieren einer Software-Installation, und wählen Sie den Anwendungsnamen aus der Pulldown-Liste Anwendung aus.
    Durch die Auswahl der Anwendung werden in der Liste Lizenz alle möglichen Lizenzen verfügbar, die mit der ausgewählten Anwendung verknüpft sind. Es ist nicht ungewöhnlich, dass nur eine Option verfügbar ist.
    Tipp: Denken Sie daran, dass Ihre Simulation auf einem Snapshot der letzten Compliance-Berechnung basiert, die Sie vor Erstellung der Simulation durchgeführt haben. Das bedeutet, dass die in der Simulation verwendbaren Lizenzen und Anwendungen vor der Compliance-Berechnung verknüpft sein müssen (üblicherweise beim vorherigen Inventarimport, der standardmäßig auf 02:00 Uhr festgelegt ist). Bei einer neuen Simulation werden also in der Dropdownliste „Lizenzen“ in der Regel alle Lizenzen anzeigt, die zu Geschäftsschluss des Vortags mit der ausgewählten Anwendung verknüpft waren.
  4. Klicken Sie auf OK.
    Die neue Software wird als auf dem ausgewählten (physischen oder virtuellen) Computer installiert angezeigt und grün hervorgehoben.
    Tipp: Der Softwaretitel kann nicht bearbeitet werden, und in dieser Liste wird nicht angezeigt, welche Lizenz in Ihrer Simulation verbraucht wird.
  5. Überprüfen Sie unten auf der Seite in der Liste Lizenzzusammenfassung den Einfluss auf Ihren Lizenzstatus.
    Tipp: Wenn Sie sich auf die Lizenz der einzelnen Anwendung konzentrieren möchten, die Sie eben hinzugefügt haben, können Sie die Lizenz oben auf der Seite im Bereich Allgemeine Angaben aus der Dropdownliste Lizenz anzeigen auswählen.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current