Erstellen von Wechselkurssets

IT-Asset-Management (Cloud)

Jedes Wechselkursset deckt jede in Ihrem Unternehmen aktive Währung ab und legt für jede Währung jeweils einen Wechselkurs gegenüber der Währung fest, die Sie als Referenzwährung ausgewählt haben. Für jeden Satz ist auch ein Datum festgelegt, an dem er Gültigkeit erlangt und für neue Transaktionen alle vorherigen Sets ablöst. (Wenn Sie zuvor eine alte Transaktion mit einem zum damaligen Zeitpunkt aktuellen Wechselkursset verknüpft haben, bleibt diese Verbindung natürlich erhalten, sodass ältere Datensätze nicht automatisch betroffen sind, wenn ein neues Wechselkursset hinzugefügt wird.)

Sobald Sie die zweite Währung für Ihr Unternehmen aktivieren, wird ein vorgegebener Standardkurs „aufgedeckt“, der die Beziehungen zwischen allen verwendeten Währungen definiert (und der Standardkurs wird jedes Mal aktualisiert, wenn eine neue Währung aktiviert wird). Der Standardkurs wird immer dann verwendet, wenn kein anderer Wechselkurs anwendbar ist. Dabei werden alle Währungen aufgelistet, die im Unternehmen aktiv sind, einschließlich aller Währungen, die sie seitdem deaktiviert haben. Sie können den Standardkurs ersetzen (oder überschreiben), indem Sie neue Wechselkurssets erstellen, die jeweils zu einem bestimmten Datum in Kraft treten. Jedes neue Wechselkursset enthält automatisch alle Währungen, die zum Zeitpunkt der Erstellung aktiv sind (deaktivierte Währungen sind darin jedoch nicht enthalten).
Wichtig: Per Voreinstellung können nicht mehr als 90 lokal erstellte Wechselkurssets in der Weboberfläche aufgelistet werden. D. h., wenn bereits Ihr neuestes Set und 89 zuvor erstellte Sets angezeigt werden, und Sie jetzt ein neues Wechselkursset erstellen, wird das älteste Set automatisch aus der Liste entfernt. (Hinweise zum Ändern der Standardzahl finden Sie unter Wechselkurse.) Alte (verborgene) Wechselkurssets bleiben jedoch in der Compliance-Datenbank erhalten. Von dort verwalten Sie weiterhin Währungen für verknüpfte alte Transaktionen. (Wenn zu Ihren 90 vorhandenen Wechselkurssets solche gehören, die nicht verwendet werden und für die deshalb auf der Registerkarte Wechselkurse ein aktives Papierkorbsymbol angezeigt wird, sollten Sie überlegen, eines oder mehrere davon zu löschen, bevor Sie ein neues Set hinzufügen, damit Ihre Sammlung der 90 jüngsten Sets so hilfreich wie möglich bleibt).

Gehen Sie wie folgt vor, um ein neues Wechselkursset für alle derzeit aktiven Währungen festzulegen.

So erstellen Sie ein Wechselkursset:

  1. Wechseln Sie auf die Seite IT-Asset-Management – Einstellungen Standardwerte. Wählen Sie die Registerkarte Wechselkurse aus.
    Auf dieser Registerkarte sind die jüngst erstellten Wechselkurssets aufgeführt (jeweils für die Währungen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung verwendet wurden). Sobald Sie Ihre zweite Währung aktivieren, wird der Standardkurs eingeblendet. Wie oben erwähnt enthält die Liste nur die Wechselkurssets, die in einem mitlaufenden Zeitfenster angelegt wurden, das per Voreinstellung die letzten 90 Tage bis dato umfasst.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn Ihr neues Wechselkursset eng mit einem vorhandenen zusammenhängt, können Sie das vorhandene in der Liste suchen und (auf der rechten Seite) auf das Kopiersymbol klicken.
    • Klicken Sie zum Erstellen eines neuen Sets auf Wechselkursset erstellen.

    Die Registerkarte Wechselkurse zeigt daraufhin die Einstellungen für Wechselkursset erstellen an. (Wenn Sie die Kopiermethode verwendet haben, stimmen die Wechselkurse mit denen der Vorlage überein.)

  3. Füllen Sie für Ihr Wechselkursset die folgenden Felder aus:
    Feld Kommentare
    Datum Geben Sie das Anfangsdatum für dieses Wechselkursset ein (oder wählen Sie es mithilfe des Abwärtspfeils aus).
    Hinweis: Es kann nicht mehr als ein Wechselkursset mit demselben Anfangsdatum geben.
    Beschreibung Geben Sie eine sinnvolle Beschreibung dieses Wechselkurssets ein: Dieser Text wird in der Liste der Wechselkurssets angezeigt.
    Referenzwährung Die Grundlage für Wechselkurse zu allen anderen Währungen, die in diesem Set aufgelistet werden. (Dies betrifft nur dieses Set, keine anderen von Ihnen definierten Sets.) Der Standard für diesen Wert ist die Referenzwährung, die Sie für Ihr vorheriges Wechselkursset verwendet haben (oder der Systemstandard für das erste), Sie können jedoch mit dem Dropdown-Menü eine andere der aktiven Währungen in Ihrem Unternehmen auswählen.
  4. Bearbeiten Sie in der Liste der aktiven Währungen die Wechselkurse für jede der Nicht-Referenzwährungen zum Datum des Inkrafttretens dieses Sets. Geben Sie für jede dieserWährungen die Menge der Referenzwährung ein, die mit einer Einheit gekauft werden könnte. Sie könnten zum Beispiel bei USD als Referenzwährung in der Zeile für AUD einen Wechselkurs von 0,84 eingeben. Das bedeutet, 1 AUD entspricht (zum Datum des Inkrafttretens) einem Wert von 0,84 USD.
    Tipp: Sie können den Wechselkurs der Referenzwährung nicht ändern; dieser muss bei 1,0 im Verhältnis zu sich selbst bleiben.

    Achten Sie darauf, das Verhältnis der Referenzwährung zur aktiven Währung richtig herum einzugeben. Das korrekte Verhältnis ist Referenzwährung/aktive Währung. Geldmärkte geben ihre Wechselkurse unter Umständen nicht auf diese Weise an. Zwei Beispiele:

    Referenzwährung Aktive Währung Marktquote Eintrag in Wechselkursspalte
    Yen Euro 165 Yen zu 1 Euro 165/1 = 165
    US-Dollar Australischer Dollar AUD 1,14 zu USD 1 1/1.14 = 0.84
  5. Klicken Sie auf Speichern.
    Die Darstellung der Registerkarte ändert sich und zeigt wieder die Liste verfügbarer Wechselkurse, einschließlich Ihrer letzten Änderung.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current