Überschreiben von Hardware-Inventarwerten

IT-Asset-Management (Cloud)

Sie können für mehrere Hardware-Eigenschaften fehlende oder falsche Inventarwerte, darunter die folgenden Felder, überschreiben:

  • Taktgeschwindigkeit (MHz)
  • Kerne
  • Modell
  • Prozessortyp
  • Prozessoren
  • Sockel
  • Threads.
Zur Erinnerung: Werte, die Sie in diese Felder eintragen, werden durch zukünftige Inventarimporte nicht aktualisiert.

Bei virtuellen Computern ist dies die maximale von diesem virtuellen Computer gemeldete Taktgeschwindigkeit, nicht die Taktgeschwindigkeit des Hostservers. Im Gegensatz dazu wird bei Punkteberechnungen für Lizenzen vom Typ Oracle Named User Plus und Oracle Processor, bei denen die Taktgeschwindigkeit berücksichtigt wird, das Attribut des Hostservers verwendet, nicht das einer virtuellen Umgebung.

So überschreiben Sie Hardware-Inventarwerte:

  1. Wählen Sie Ihr inventarisiertes Zielgerät aus einer beliebigen Liste inventarisierter Geräte aus und rufen Sie seine Seite mit den Eigenschaften des inventarisierten Geräts auf.
  2. Klicken Sie auf eine der folgenden Registerkarten:
    1. Wenn Sie den Wert im Feld Modell überschreiben möchten, klicken Sie auf die Registerkarte Allgemeine Angaben.
    2. Klicken Sie für alle anderen Werte auf die Registerkarte Hardware.
  3. Klicken Sie neben dem Feld, das Sie ändern möchten, auf Überschreiben.
    Das Dialogfeld Überschrieben wird angezeigt.
  4. Geben Sie manuell (oder über das Drehfeld) neuen Wert ein, und klicken Sie auf Speichern.
    Wiederholen Sie diesen Schritt optional für alle anderen Werte, die Sie ändern möchten.
Die Meldung „Ihre Gerätedetails wurden gespeichert“ wird angezeigt.
Hinweis: Wenn Sie einen vorhandenen überschriebenen Wert nicht beibehalten möchten, klicken Sie in der Zeile des überschriebenen Feldwerts auf und dann auf Speichern. Hierdurch wird der vorherige Inventarwert umgehend wiederhergestellt.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current