Benutzerlimit pro Prozessorkern anwenden

IT-Asset-Management (Cloud)

Bestimmt, ob die Mindestzahl der Oracle-Benutzer für eine Lizenz als eigenständige absolute Metrik behandelt wird oder beim Installieren der Software mit der Zahl der für jeden Server verfügbaren Kerne multipliziert wird.

Es empfiehlt sich, diese Einstellungen so zu belassen, wie sie durch die Oracle-Lizenzvorlagen konfiguriert sind, die mit der Bibliothek für Produktnutzungsrechte (PURL) für Oracle bereitgestellt werden. Wenn Sie diese Option nicht erworben haben, gehen Sie folgendermaßen vor:
  • Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die Mindestzahl der Oracle-Benutzer mit der Anzahl der im Serverprozessor verfügbaren Kerne zu multiplizieren ist, damit die Softwareinstallation für den betreffenden Server lizenziert werden kann. Beispiel: Für die Oracle Database Enterprise Edition werden mindestens 25 Oracle-Benutzer pro Kern benötigt; daher muss dieses Kontrollkästchen für eine solcheNamed User Plus-Lizenz aktiviert werden.

  • Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die Mindestanzahl der Oracle-Benutzer unabhängig von der Zahl der Kerne für den Server gilt. Beispiel: Dieses Kontrollkästchen sollte für Oracle Database Standard Edition deaktiviert werden.

Nur für Oracle Named User Plus-Lizenzen verfügbar.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current