Ziele

IT-Asset-Management (Cloud)

Auf der Seite Ermittlungs- und Inventarisierungsregeln, Registerkarte Ziele, werden alle vorhandenen Ziele aufgeführt. Dort können Sie auch neue Ziele anlegen.

Ein Ziel legt eine Reihe von Geräten fest und kann auf eine oder mehrere der folgenden Weisen verwendet werden:
  • Ein Ziel kann Teil einer Ermittlungs- und Inventarisierungsregel sein. Es identifiziert die Geräte, auf denen die Aktionen der Regel durchgeführt werden müssen. Wenn Sie zum Beispiel eine Subnetzadresse in der Zieldefinition angegeben haben, wird die Aktion auf allen Geräten ausgeführt, die zu diesem Subnetz gehören. Sie müssen zumindest ein Ziel definieren, um eine Regel erstellen zu können.
  • Ein Ziel kann Geräte identifizieren, die in eine Inventarisierungsgruppe aufgenommen werden sollen. Eine Inventarisierungsgruppe ist eine Beziehung zwischen einer Reihe von Geräten im Ziel und einem Pool an (getrennt identifizierten) Inventarisierungsstationen. Alle lokal auf dem anvisierten, inventarisierten Gerät installierten FlexNet-Inventarisierungsagenten können dann nur mit den Inventarisierungsstationen kommunizieren, die im Pool aufgeführt sind. Eine Inventarisierungsgruppe inklusive ihres Pools an Inventarisierungsstationen wird auf der Seite Inventarisierungseinstellungen im Bereich Einstellungen für Inventarisierungsgruppen (siehe Seite „Inventarisierungseinstellungen“) konfiguriert.
  • Ein Ziel kann einen Satz an inventarisierten Geräten identifizieren, auf denen der lokal installierte FlexNet-Inventarisierungsagent eigenständig ein Upgrade auf eine benannte Version durchführen darf. Zu diesem Zweck kann das Ziel weiter eingeschränkt werden, indem festgelegt wird, welche der im Ziel vorhandenen Betriebssysteme ein eigenständiges Upgrade durchführen dürfen. Wenn es beispielsweise ein Ziel gibt, das ein Test-Subnetz identifiziert, können Sie festlegen, dass eine neue Version des FlexNet-Inventarisierungsagenten nur auf den Windows-Geräten im Test-Subnetz bereitgestellt werden darf. Erst wenn diese neue Version Ihre Akzeptanztests bestanden hat, sollten Sie automatische selbstständige Upgrades in Ihrer Produktivumgebung zulassen.
  • Ein Ziel kann einen Satz an inventarisierten Geräten identifizieren, auf denen der lokal installierte FlexNet-Inventarisierungsagent dazu berechtigt ist, die Anwendungsnutzung zu verfolgen (siehe Erstellen eines Ziels).
Tipp: All diese Verwendungszwecke von Zielen sind voneinander unabhängig. Ein definiertes Ziel braucht zum Beispiel nicht in einer Regel verwendet zu werden, damit es eine Inventarisierungsgruppe festlegen, Upgrades des FlexNet-Inventarisierungsagenten steuern oder die Anwendungsnutzung verfolgen darf. Gleichzeitig kann ein einzelnes Ziel all diesen Zwecken dienen, wenn das in Ihrer Umgebung zweckmäßig ist. Daher kann zum Beispiel ein einzelnes Ziel, das Ihr Test-Subnetz identifiziert, für alle folgenden Dinge verwendet werden:
  • Für eine Regel, die die Übernahme neuer Geräte automatisiert, die dem Test-Subnetz hinzugefügt werden
  • Für eine Inventarisierungsgruppe, die die Kommunikation von Testinstallationen des FlexNet-Inventarisierungsagenten auf bestimmte Inventarisierungsstationen begrenzt
  • Zum Zulassen von selbstständigen Upgrades auf die neue Testversion des FlexNet-Inventarisierungsagenten
  • Für die Verfolgung der Anwendungsnutzung auf inventarisierten Geräten des Ziels

IT-Asset-Management (Cloud)

Current