Arbeiten mit benutzerdefinierten Berichten

IT-Asset-Management 2022 R1.2 (Cloud)

Ihr Unternehmen verwendet möglicherweise eine geeignete Strategie, um eine Reihe von eigenen (benutzerdefinierten) Berichten anzulegen. Im Folgenden finden Sie einige Beispielstrategien, die verwendet werden könnten, um eine Reihe von benutzerdefinierten Berichten anzulegen.

Auf dem Bedarf basierende Berichte

Sie können eine Reihe von Berichten anlegen, um die Anforderungen eines oder mehrerer Benutzer, etwa eines Software-Asset-Managers, zu erfüllen. Die folgende Liste enthält beispielhaft eine Reihe von Fragen, die Sie sich selbst stellen können, bevor Sie einen Satz an Berichten aufbauen:
  • Welche Berichtstypen sind erforderlich, um Daten zum aktuellen Lizenzstatus zu gewinnen?
  • Welche Berichte könnten für eine bessere Vorbereitung auf Software-Audits oder Systemvermessungen nützlich sein?
  • Welche Berichte könnten beim Zugriff auf die Nutzung von Client-Access-Lizenzen (CAL) helfen?

Auf dem Reifegrad der Software-Asset-Verwaltung basierende Berichte

Mit Berichten kann die Software-Compliance im Vergleich zu einem bestimmten Reifegrad der Software-Asset-Verwaltung (Software Asset Management oder SAM) gemessen werden. Für jede weitere Compliance-Steufe kann es erforderlich sein, weitere Berichte zu erzeugen. Beispiel:
  • Auf der ersten Stufe brauchen Sie einige Berichte, die die Software-Installationen auf verschiedenen inventarisierten Geräten in Ihrem Unternehmen wiedergeben.
  • Die zweite Stufe verlangt zusätzliche Berichte über Lizenz-Compliance und nicht lizenzierte Anwendungsinstallationen.
  • Die dritte Stufe verlangt möglicherweise fortschrittliche Berichte etwa zu nicht erkannten Nachweisen oder geplanten Zahlungen.

Auf Tasks basierende Berichte

Sie können auch Berichte erstellen, die auf den Tasks zur Softwarelizenzoptimierung basieren, die auf regelmäßiger Basis durchgeführt werden. Beispiel:
  • Zum Ordner mit den monatlichen Tasks kann der folgende Satz an Berichten gehören:
    • Mehr als drei Monate gelagerte Geräte
    • Mehrere, einem Benutzer zugewiesene Assets
  • Zum Ordner mit den wöchentlichen Tasks kann der folgende Satz an Berichten gehören:
    • Ausgeschiedenen Mitarbeitern zugewiesene Assets
    • Änderungen eines Herausgebers bei der Lizenz-Compliance

Berichtsordner

Um die benutzerdefinierten Berichte von den integrierten Berichten zu trennen, empfiehlt sich das Anlegen einer neuen Ordnerhierarchie, in der Sie Ihre benutzerdefinierten Berichte speichern. Zur Verwaltung der Ordner stehen Ihnen die Symbolschaltflächen Ordner erstellen, Ordner umbenennen und Ordner löschen (auf der Seite Berichtsverzeichnis) zur Verfügung.
  • Einen Ordner anlegen:
    • Um einen Unterordner anzulegen, wählen Sie den übergeordneten Ordner aus der Seite Berichtsverzeichnis aus und klicken Sie auf das Symbol Ordner erstellen.
    • Um eine benutzerdefinierte Ordnerstruktur anzulegen, markieren Sie den Ordner, unter dem Sie Ihre Struktur anlegen möchten (die Startebene), klicken auf das Symbol Ordner erstellen und geben einen Namen für den Ordner an.
      Tipp: Vermeiden Sie eine Verwechslung von benutzerdefinierten Berichten und integrierten Berichten, indem Sie eine eigene Ordnerstruktur für all Ihre benutzerdefinierten Berichte anlegen. Private Berichte legen Sie idealerweise in den Ordnern an, die nur Ihnen persönlich zur Nutzung zur Verfügung stehen, und öffentliche Berichte in Ordnern für die Allgemeinheit/das Team.
  • Ordner umbenennen:
    1. Wählen Sie den gewünschten Ordner aus und klicken Sie auf das Symbol für Ordner umbenennen.
    2. Geben Sie den neuen Ordnernamen ein und klicken Sie auf das Häkchen-Symbol, um den neuen Namen zu speichern, oder das Symbol zum Verwerfen, um den ursprünglichen Ordnernamen beizubehalten.
  • Ordner löschen:
    1. Wählen Sie den zu löschenden Ordner aus und klicken Sie auf das Symbol für Ordner löschen oberhalb der Ordnerliste.
    2. Lesen Sie die Dialogmeldung, um zu erfahren, welche der folgenden Aktionen vorgenommen wird, wenn Sie fortfahren:
      • Sie können den Ordner und all seine Unterordner löschen.
      • Der Ordner kann nicht gelöscht werden. Das ist der Fall, wenn der ausgewählte Ordner oder einer seiner Unterordner verborgene persönliche (private) Berichte enthält, die von einem anderen Operator angelegt wurden. Sie erhalten stattdessen die Möglichkeit, alle öffentlichen Berichte und all Ihre persönlichen Berichte zu löschen, die im Ordner und seinen Unterordnern enthalten sind. Wenn Sie sich für diese Option entscheiden, werden die/wird der Ordner und die privaten Berichte anderer Operatoren im vorhandenen Ordnerverzeichnis beibehalten und alle anderen Ordner und Berichte werden endgültig gelöscht.
    3. Klicken Sie auf OK, wenn Sie mit der vorgeschlagenen Option fortfahren möchten.
Tipp: Sie können keine bereits bei Auslieferung vorhandenen, integrierten Ordner löschen oder umbenennen.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current