Systemeinstellungen: Registerkarte „Käufe“

IT-Asset-Management (Cloud)

Auf der Registerkarte Käufe der Seite Systemeinstellungen können Sie globale Einstellungen für die Verarbeitung von Softwarekäufen, Upgrades und Wartungsleistungen festlegen. Sie können festlegen, ob diese Einstellungen automatisch akzeptiert werden können. Die Kaufeinstellungen auf dieser Seite werden in folgende Abschnitte unterteilt:

Automatisierung

Dieser Abschnitt enthält einen globalen Switch zum Überschreiben aller anderen Optionen zur Lizenzautomatisierung Dieser Abschnitt bietet folgende Optionen:
  • Käufe nicht automatisch mit Lizenzen verknüpfen: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die Käufe manuell mit den Lizenzen verknüpfen möchten. Weitere Informationen finden Sie unter Verknüpfen einer Lizenz mit dem betreffenden Kauf
  • Käufe automatisch verarbeiten (bei Auswahl dieser Option werden Automatisierungseinstellungen angezeigt): Wählen Sie diese Option, um Käufe auf der Grundlage der Empfehlungen automatisch mit Lizenzen zu verknüpfen. Dies führt zur Anzeige der Bereiche „Lizenzen“, „Unternehmen“ und „Anbieter“ auf der Registerkarte „Käufe“, in denen Sie Automatisierungseinstellungen verwalten können.

Lizenzen

Dieser Abschnitt wird angezeigt, wenn Sie unter Automatisierung die Option Käufe automatisch verarbeiten (bei Auswahl dieser Option werden Automatisierungseinstellungen angezeigt) auswählen. In diesem Abschnitt können Sie die Einstellungen für die automatische Verknüpfung von Käufen mit den Lizenzen auswählen und den Kauftyp für die automatische Verarbeitung definieren. Folgende Optionen sind verfügbar:
  • Verknüpfen, wenn nur eine geeignete Lizenz verfügbar ist: Wenn die automatische Kaufverarbeitung zulässig und diese Option ausgewählt ist, prüft IT-Asset-Management alle Empfehlungen, um nach der Empfehlung zu suchen, die genau eine geeignete Lizenz für diesen Kauf ermittelt. Wird diese Option nicht ausgewählt, kann IT-Asset-Management die Empfehlungen akzeptieren, in denen mehrere geeignete Lizenzen benannt werden. In diesem Fall werden mehrere geeignete Lizenzen gleichmäßig allen Bereichsangaben für den Kauf zugewiesen.
  • Neue Lizenz erstellen, wenn keine geeignete Lizenz gefunden wird: Wenn die automatische Kaufverarbeitung zulässig und diese Option ausgewählt ist, akzeptiert IT-Asset-Management automatisch die Empfehlungen, die das Erstellen einer neuen Lizenz vorgeben. Ist keine Artikelnummer (Stock Keeping Unit, SKU) verfügbar, wird eine Standardgerätelizenz erstellt, deren Name mit der Beschreibung des Kaufartikels übereinstimmt.

Käufe für folgende Kauftypen automatisch verarbeiten:

Wählen Sie aus, welche der folgenden Kauftypen von IT-Asset-Management automatisch verarbeitet werden sollen.
  • Berechtigungen für Softwarelizenzen
  • Software-Upgrade
  • Softwarewartung.

Unternehmen

Dieser Abschnitt wird angezeigt, wenn Sie unter Automatisierung die Option Käufe automatisch verarbeiten (bei Auswahl dieser Option werden Automatisierungseinstellungen angezeigt) auswählen. Mit den Einstellungen in diesem Abschnitt können Sie festlegen, wie Lizenzen eingegrenzt oder mit Unternehmensgruppen verknüpft werden können, um den Verbrauch von Berechtigungen innerhalb dieser Gruppe einzuschränken. Die folgenden Einstellungen beeinflussen alle Operatoren:
  • Immer, ungeachtet des Bereichs: Wenn Sie diese Option auswählen, verarbeitet IT-Asset-Management die Empfehlungen basierend auf den Optionen in den Registerkarten Automatisierung und Anbieter.
  • Nur für identischen Bereich: Wenn Sie diese Option auswählen, verarbeitet IT-Asset-Management die Empfehlungen als Transaktionen, wenn die Bereichseinstellungen für die Lizenz und den Kauf übergreifend für alle Kostenstellen, Unternehmenseinheiten und Standorte identisch sind.
  • Wenn Lizenzbereich in Unternehmensstruktur nicht tiefer liegt als: Wenn Sie diese Option auswählen, ignoriert IT-Asset-Management die Bereichsangaben zum Kauf und verknüpft die Lizenz mit Unternehmensgruppen, die mit den Kriterien der nächsten drei Einstellungen übereinstimmen. Aktivieren Sie jeweils die entsprechenden Kontrollkästchen für Unternehmenseinheiten, Standorte und Kostenstellen, wenn Sie eine dieser Unternehmensgruppen prüfen möchten (bei einem deaktivieren Kontrollkästchen wird der entsprechende Gruppentyp aus dem Prüfungsprozess ausgeschlossen). Geben Sie anschließend über das Drehfeld die unterste Ebene innerhalb Ihrer Unternehmensstruktur ein, auf der eine verknüpfte Lizenz automatisch verarbeitet werden kann. Beispiel: Wenn Sie Standorte mit der Ebenenanzahl 2 ausgewählt haben, können die Empfehlungen nur automatisch akzeptiert werden, wenn sie Lizenzen enthalten, die auf Standorte auf höchster oder zweiter Ebene Ihres Unternehmens begrenzt sind.
    Hinweis: Eine Lizenz, die mit keinem bestimmten Typ einer Unternehmensgruppe verknüpft ist, wird als „global“ eingestuft. Das heißt, sie wird so behandelt, als wäre sie mit der höchsten Ebene des Unternehmens für diesen Gruppentyp verknüpft. So wird bei einer Lizenz, die nur mit dem Standort Nordamerika verknüpft ist, davon ausgegangen, dass sie sich auf der höchsten Ebene für Kostenstellen befindet. Falls Sie in diesen Einstellungen sowohl für Standorte als auch für Kostenstellen die Ebene Zwei (2) auswählen, würde solch eine Lizenz die Testbedingungen erfüllen und könnte automatisch verarbeitet werden.

Anbieter

Dieser Abschnitt wird angezeigt, wenn Sie unter Automatisierung die Option Käufe automatisch verarbeiten (bei Auswahl dieser Option werden Automatisierungseinstellungen angezeigt) auswählen. In diesem Abschnitt wird angeführt, welche Anbieter die automatische Verarbeitung von Käufen zulassen. Wenn Sie die automatische Kaufverarbeitung für einen Anbieter ausschließen möchten, deaktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen unter Zulassen. Weitere Informationen zum Suchen nach Anbietern finden Sie in den Themen unter Verwenden von Listen in IT-Asset-Management.

Verträge

Wenn Sie die Option Wenn für die SKU ein Vertrag benötigt wird, neue Lizenzen automatisch an den Vertrag anhängen, der mit dem Kauf verknüpft ist auswählen und eine SKU in einem Kauf angegeben wird, für den ein bereits mit diesem Kauf verknüpfter zugehöriger Vertrag erforderlich ist, verknüpft IT-Asset-Management den zugehörigen Vertrag automatisch mit der Lizenz.

Hinweis: Diese Einstellung wirkt sich nur auf Empfehlungen aus, die sich auf das Erstellen einer neuen Lizenz unter der Bedingung beziehen, dass im Kauf eine SKU angegeben ist.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current