Mit neuen Lizenzfreistellungen nach Dateipfad wird Oracle Java verwaltet

IT Asset Management Version 2021 R1.4

Es gibt einen neuen Grund zur Freistellung einer Anwendungsinstallation vom Verbrauch von Lizenzberechtigungen. Er ist für die wenigen Gelegenheiten gedacht, bei denen eine „übergeordnete“ oder Hauptanwendung lizenziert wird, um ein anderes eingebettetes „untergeordnetes“ Stück Software einzuschließen, das die benötigten Funktionen enthält. Ein Beispiel dafür ist die Lizenz für Oracle SQL Developer, die auch die Installation der eingebetteten Anwendung Oracle Java SE einschließt.

Es gibt mehrere miteinander verwobene Voraussetzungen für diese Funktionen. Für die eingebettete Anwendung, die Sie freistellen möchten, muss Folgendes der Fall sein:
  • In den Anwendungseigenschaften muss auf der Registerkarte Allgemeine Angaben das Kontrollkästchen Detaillierte Nachweise importieren markiert sein.
  • Sie muss entweder mit einer „User“-Lizenz oder einer „Oracle Processor“-Lizenz verknüpft sein (denken Sie aber daran, dass sie, wenn die Freistellung einmal eingerichtet ist, keinen Verbrauch für diese Lizenz generiert und davon ausgegangen wird, dass sie Verbrauch für die Lizenz der primären Anwendung generiert) – nur diese Lizenztypen unterstützt diese Funktionen.
  • Die Anwendungserkennung darf nur auf verknüpften Dateinachweisen basieren (ohne angehängte Installationsprogramm-Nachweise oder WMI-Nachweise), wobei diese verknüpfte Datei unter dem Dateipfad installiert ist, den Sie freistellen möchten.
Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, stehen auf der Registerkarte Nutzungsrechte und Regeln der verknüpften Lizenz im Bereich Freistellungen neue Steuerelemente zur Verfügung. In der Liste Freisgestellt nach Dateipfad können Sie einen (oder mehrere) Dateipfade für den angehängten Dateinachweis hinzufügen. (Sie brauchen Hilfe bei der Ermittlung der Dateipfade? Diesbezügliche Informationen finden Sie im neuen Bericht zur Anwendungstransparenz.) Bei den Berechnungen zum Inventarimport und der Lizenz-Compliance wird die auf diesem Gerät installierte Anwendung nicht berücksichtigt und verbraucht keine Lizenzberechtigung, wenn nur Dateinachweise für sie gefunden werden und sich die gefundene(n) Datei(en) ausschließlich unter dem/n aufgeführten Pfad(en) befinden. Stattdessen wird in den Lizenzeigenschaften auf der Registerkarte Verbrauch für dieses Gerät Freigestellt nach Dateipfad angezeigt. Und diese Freistellung verhindert wie alle anderen Lizenzfreistellungen, dass die installierte Software Berechtigungen von irgendeiner anderen Lizenz verbraucht. (Nebenbei bemerkt bedeutet dies auch, dass sie auch nicht unter der Lizenz der Hauptanwendung aufgeführt wird. Um Unterstützung bei der Verwaltung zu leisten und sich auf die Möglichkeit eines künftigen Audits vorzubereiten, sollten Sie in Erwägung ziehen, auf der Registerkarte Dokumente der freigestellten Lizenz einen Hinweis zu hinterlegen, der Sie daran erinnert, wo die Lizenz der Hauptanwendung, die diese Installation mit einschließt, hinterlegt ist.

IT Asset Management (Cloud)

Current