Konfigurieren des Webbrowsers

IT-Asset-Management (Cloud)
Zur effizienten Nutzung von IT-Asset-Management müssen Sie ggf. die Einstellungen Ihres Webbrowsers anpassen.
Hinweis: In der Praxis erfordert IT-Asset-Management eine horizontale Mindestauflösung von 1.024 Pixeln in einem unterstützten Webbrowser.
Überprüfen Sie folgende Einstellungen des Webbrowsers, den Sie für den Zugriff auf den zentralen Anwendungsserver in der Cloud verwenden:
  • Fügen Sie die entsprechenden URLs in Ihrem Webbrowser der Liste der vertrauenswürdigen Sites hinzu:
    • Wenn Sie auf die nordamerikanischen Sites zugreifen, fügen Sie https://*.flexnetmanager.com und https://*.flexnetoperations.com hinzu.
    • Wenn Sie auf die europäischen Sites zugreifen, fügen Sie https://*.flexnetmanager.eu und https://*.flexnetoperations.eu hinzu.
    Internet Explorer Firefox Chrome Safari
    Klicken Sie im Windows-Startmenü auf Systemsteuerung > Internetoptionen, und wählen Sie anschließend die Registerkarte Sicherheit. Klicken Sie im oberen Bereich auf Vertrauenswürdige Sites. Klicken Sie auf Sites und für jede der relevanten, oben aufgeführten URLs auf Hinzufügen. Zwar werden vertrauenswürdige Sites in Firefox normalerweise nicht auf dieselbe Weise verwendet wie in Internet Explorer, doch Sie können die entsprechenden Einstellungen wie folgt konfigurieren. Geben Sie in der Adresszeile about:config ein. Suchen Sie nach network.automatic-ntlm-auth.trusted-uris (oder verwenden Sie die Schaltfläche Suchen). Doppelklicken Sie auf den Eintrag, und fügen Sie die entsprechenden oben aufgeführten URLs (als eine durch Kommas getrennte URL-Liste) ein. Die Steuerung erfolgt über dieselben Systemeinstellungen wie bei Internet Explorer. Öffnen Sie die Website, und klicken (und halten) Sie links neben der Adresszeile für die URL auf die Schaltfläche + (bei Apple: Taste für das schnelle Hinzufügen). Wählen Sie im angezeigten Kontextmenü im Bereich Hinzufügen zu die Option Top Sites aus. Sie können zur Seite „Top Sites“ navigieren (klicken Sie links auf das Symbol, das aussieht wie eine Anordnung von 12 kleinen Bildschirmen) und den Mauszeiger über die Miniaturansicht der Webseite bewegen. Vergewissern Sie sich, dass das angezeigte Stecknadelsymbol blau dargestellt wird (klicken Sie darauf, falls nicht), damit diese Seite als eine Ihrer Top Sites fixiert wird. Technische Anwender können den Schlüsselbundzugriff nutzen, um Zertifikate zu verwalten.
  • Wenn Internet Explorer auf einem serverbasierten Betriebssystem verwendet wird (z. B. wenn die Inventarisierungsstation auf einem Serverbetriebssystem ausgeführt wird), müssen die erweiterten IE-Sicherheitseinstellungen auf dem betreffenden Server deaktiviert werden.
    Internet Explorer Firefox Chrome Safari
    Öffnen Sie auf dem Server Verwaltung > Server-Manager. Vergewissern Sie sich, dass unter Server-Manager der (oberste) Knoten ausgewählt ist, und klicken Sie in der Gruppe Sicherheitsinformationen auf den Link Verstärkte Sicherheitskonfiguration für IE konfigurieren. Vergewissern Sie sich, dass im Dialogfeld Verstärkte Sicherheitskonfiguration für Internet Explorer sowohl für Administratoren als auch für Benutzer die Option Aus aktiviert ist. Nicht zutreffend. Nicht zutreffend. Nicht zutreffend.
  • JavaScript muss aktiviert sein.
    Internet Explorer Firefox Chrome Safari
    Standardmäßig aktiviert, wenn die Site in Vertrauenswürdige Sites enthalten ist. Wählen Sie zur Überprüfung im Windows-Startmenü die Option Systemsteuerung > Internetoptionen und anschließend die Registerkarte Sicherheit. Klicken Sie im oberen Bereich auf Vertrauenswürdige Sites. Klicken Sie auf Stufe anpassen.... Blättern Sie im Dialogfeld Sicherheitseinstellungen - Zone vertrauenswürdiger Sites nach unten zum Bereich Scripting, und vergewissern Sie sich, dass die Option unter Active Scripting auf Aktivieren festgelegt ist. Öffnen Sie das Dialogfeld Einstellungen (klicken Sie bei Bedarf oben im Fenster auf die Firefox-Schaltfläche, um das Menü anzuzeigen, und anschließend auf Extras > Optionen), und wählen Sie die Registerkarte Inhalt aus. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen JavaScript aktivieren.

    Chrome-Menü > Einstellungen > +Erweiterte Einstellungen anzeigen > Inhaltseinstellungen (unter „Datenschutz“). Wählen Sie im Dialogfeld unter „JavaScript“ die Option Ausführung von JavaScript für alle Websites zulassen (empfohlen), sofern dies in Ihrem Unternehmen zulässig ist. Anderenfalls klicken Sie auf Ausnahmen verwalten... zum Zulassen von JavaScript jeweils für https://*.flexnetmanager.com und https://*.flexnetoperations.com (für die US-Site) oder jeweils für https://*.flexnetmanager.eu und https://*.flexnetoperations.eu (für die europäische Site).

    Wählen Sie Safari > Einstellungen... und anschließend die Registerkarte Sicherheit, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen JavaScript aktivieren.
  • Der Kompatibilitätsmodus muss für die URLs https://*.flexnetmanager.com und https://*.flexnetoperations.com deaktiviert sein. (Dies erfordert in seltenen Fällen eine Änderung, wenn bereits mit Internet Explorer auf das Internet zugegriffen wird.) Weitere Informationen zum Kompatibilitätsmodus finden Sie unter Microsoft Internet Explorer-Kompatibilitätsmodus.
    Internet Explorer Firefox Chrome Safari

    Öffnen Sie Internet Explorer, drücken Sie die Alt-Taste, um die Menüleiste anzuzeigen, und klicken Sie auf Extras und anschließend auf Einstellungen der Kompatibilitätsansicht. Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Alle Websites in Kompatibilitätsansicht anzeigen deaktiviert ist.

    Nicht zutreffend. Nicht zutreffend. Nicht zutreffend.
  • Für den normalen Betrieb von IT-Asset-Management müssen Cookies aktiviert sein. Pflicht-Cookies sind automatisch aktiviert. Sie erhalten die Möglichkeit, optionale Cookies zuzulassen oder abzulehnen, wenn Sie IT-Asset-Management das erste Mal einsetzen. Danach können Sie Cookies auf der Seite Meine Einstellungen verwalten.
    Internet Explorer Firefox Chrome Safari
    Klicken Sie im Windows-Startmenü auf Systemsteuerung > Internetoptionen, und wählen Sie anschließend die Registerkarte Datenschutz. Klicken Sie auf Sites und für die einzelnen URLs auf Zulassen, sodass die Cookies gespeichert werden.
    • Verwenden Sie für die US-Site https://*.flexnetmanager.com und https://*.flexnetoperations.com.
    • Verwenden Sie für die europäische Site https://*.flexnetmanager.eu und https://*.flexnetoperations.eu.
    Öffnen Sie das Dialogfeld Einstellungen (oben erläutert), und wählen Sie die Registerkarte Datenschutz. Wählen Sie in der Gruppe Chronik aus den Optionen unter Firefox wird eine Chronik: die Option Nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Cookies akzeptieren, falls dies in Ihrem Unternehmen zulässig ist. Anderenfalls klicken Sie auf Ausnahmen, geben Sie nacheinander die einzelnen URLs ein, und klicken Sie auf Erlauben. Chrome-Menü > Einstellungen > +Erweiterte Einstellungen anzeigen > Inhaltseinstellungen (unter „Datenschutz“). Wählen Sie im Dialogfeld unter „Cookies“ die Option Festlegen lokaler Daten zulassen (empfohlen), sofern dies in Ihrem Unternehmen zulässig ist. Anderenfalls klicken Sie auf Ausnahmen verwalten... zum Zulassen von Cookies vom zentralen Anwendungsserver. Wählen Sie Safari > Einstellungen..., dann die Registerkarte Datenschutz, und vergewissern Sie sich, dass die Option zum Blockieren von Cookies und anderen Websitedaten NICHT auf Immer festgelegt ist. Zulässig sind die Einstellungen, mit denen Cookies niemals blockiert oder nur Cookies von Dritt- und Werbeanbietern blockiert werden.
  • Das Herunterladen von Schriftarten sollte aktiviert sein, damit die Site optimal genutzt werden kann.
    Internet Explorer Firefox Chrome Safari
    Öffnen Sie das Dialogfeld Internetoptionen (wie oben), und wählen Sie die Registerkarte Sicherheit. Klicken Sie auf Vertrauenswürdige Sites und anschließend auf Stufe anpassen.... Blättern Sie nach unten zum Bereich Downloads, und vergewissern Sie sich, dass für die Option zum Herunterladen von Schriften die Option Aktiviert ausgewählt ist.   Das Herunterladen von Schriften ist aktiviert und kann leicht konfiguriert werden.  
  • Falls Sie Flexera Analytics verwenden, vergewissern Sie sich, dass Popups zugelassen sind, da diese für die Startschaltfläche in der Symbolleiste benötigt werden.
  • Vergewissern Sie sich, dass für Proxy-Systeme des Unternehmens der Zugriff auf die Website zulässig ist.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current