Verwalten von Tanium-Verbindungen

IT-Asset-Management (Cloud)
IT-Asset-Management stellt einen Inventar-Connector zur Verfügung, um Tanium-Software- und -Hardwaredaten zu importieren.
Um eine Verbindung zwischen Tanium und IT-Asset-Management einzurichten, sind die folgenden zwei Schritte erforderlich:
  • Konfigurieren von Tanium Asset , um eine Verbindung zu IT-Asset-Management herzustellen
  • Konfigurieren von FlexNet Beacon zum Herstellen einer Verbindung mit Tanium

Vor dem Beginn

Um diesen Vorgang durchführen zu können, muss Ihre gewählte FlexNet Beacon die folgenden Voraussetzungen erfüllen. Manche dieser Voraussetzungen sollten bereits erfüllt worden sein, als die Software FlexNet Beacon installiert wurde:
  • PowerShell ab Version 5.1
  • Wenn auf dieser Inventarisierungsstation FlexNet Beacon in einer Version älter als 15.0.0 installiert ist, kann es verwendet werden, um eine Verbindung zu Tanium-Asset-Versionen vor 1.8.0.0075 herzustellen. Wenn eine Version von FlexNet Beacon ab 15.1.0 installiert ist, kann es verwendet werden, um eine Verbindung zu Tanium-Asset-Versionen ab 1.8.0.0075 herzustellen. In dieser Version gab es eine Änderung der Art und Weise, in der das Tanium-API Inventardaten bezüglich Microsoft SQL Server zur Verfügung stellte. Das heißt, Sie können keine alte Tanium-Version mit einem neuen Connector verwenden und umgekehrt.
Hinweis: Die Verbindung zu Tanium unterstützt die optionale Verwendung eines Proxy.

Um die Integrationen mit Tanium zu konfigurieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Konfigurieren von Tanium Asset , um eine Verbindung zu IT-Asset-Management herzustellen.
    1. Sie müssen eine SQL-Datenbank konfiguriert haben, die das erforderliche Flexera-Datenbankschema implementiert. Eine Anleitung dazu finden Sie im Tutorial „Configure Flexera staging database" (Die Stagingdatenbank von Flexera konfigurieren) unter https://docs.tanium.com/asset/asset/exportasset.html?Highlight=flexera. (Diese Datenbank ist eine Anforderung von Tanium. Sie wird nicht von dem Connector verwendet, der das Inventar erfasst.)
    2. Sie müssen Tanium Asset für den Export von Daten nach IT-Asset-Management konfigurieren, indem Sie IT-Asset-Management als Ziel hinzufügen. Eine Anleitung finden Sie im Thema „Add Flexera destination“ (Hinzufügen von Flexera als Ziel) unter https://docs.tanium.com/asset/asset/exportasset.html?Highlight=flexera.
    3. Sie müssen die Ansicht Flexera SQL Edition in Tanium Asset erstellen. Eine Anleitung finden Sie im Hilfethema „Creating a Flexera SQL Edition view within Tanium Asset“ (Erstellen einer Ansicht für Flexera SQL Edition in Tanium Asset) in der PDF-Datei IT-Asset-Management-Referenzhandbuch zu Inventarisierungsadaptern und Konnektoren, die über die Startseite der Onlinehilfe verfügbar ist.
    4. Optional haben Sie die Möglichkeit, Tanium Asset mit Tanium Index zu integrieren, um Flexera mit Dateinachweisdaten zu versorgen. Eine Anleitung dazu finden Sie im Hilfethema „(Optional) Enable file evidence content“ (Optionale Aktivierung von Dateinachweisinhalten) unter https://docs.tanium.com/asset/asset/exportasset.html?Highlight=flexera.
  2. Konfigurieren von FlexNet Beacon zum Herstellen einer Verbindung mit Tanium:
    1. Rufen Sie die Anwenderoberfläche der Inventarisierungsstation auf (suchen Sie zum Beispiel im Startmenü von Windows nach FlexNet Beacon, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie die Option Als Administrator ausführen.).
      Tipp: Denken Sie daran, dass Sie die Software der Inventarisierungsstation mit Administratorrechten ausführen müssen.
    2. Wählen Sie in der Gruppe Data collection (Datenerfassung) in der Navigationsleiste die Option Zeitpläne aus.
      Wenn sich in der Liste noch kein geeigneter Zeitplan befindet, den Sie (wieder)verwenden können, klicken Sie auf New... (Neu) und tragen Sie die erforderlichen Angaben ein (weitere Informationen finden Sie in unter Erstellen eines Zeitplans für die Datenerfassung). Legen Sie ansonsten den Zeitplan fest, den Sie für den Import von Daten von Tanium in IT-Asset-Management verwenden möchten. Bei normalem Betrieb ist einmal täglich zu Zeiten ohne Spitzenauslastung in der Regel ausreichend. Planen Sie genügend Zeit für die Erfassung der Daten und das Hochladen auf Ihre Inventardatenbank ein – also etwa 30 Minuten, bevor Ihr nächtlicher vollständiger Inventarimport mit anschließender Berechnung des Lizenzverbrauchs geplant ist.
    3. Wählen Sie unter der Liste den Abwärtspfeil rechts neben der Schaltfläche Next... (Weiter) und wählen Sie aus den Optionen der Dropdownliste PowerShell aus.
      Das Dialogfeld Create PowerShell Source Connection (PowerShell-Quellverbindung erstellen) wird angezeigt.
    4. Legen Sie einen Verbindungsnamen an.
      Vergeben Sie einen sinnvollen Namen, den man schon an den ersten paar Zeichen erkennt, da er in ziemlich engen Spalten angezeigt werden wird. Der Name, den Sie dieser Inventarisierungsverbindung geben, wird in der Weboberfläche von IT-Asset-Management auch für die Aufgabe des Datenimports verwendet. Der Name kann alphanumerische Zeichen, Unterstriche oder Leerstellen enthalten, er muss aber entweder mit einem Buchstaben oder einer Zahl beginnen, beispielsweise mit Tanium.
    5. Wählen Sie aus der Dropdownliste Quelltyp die Option Tanium aus.
    6. Wenn zwischen der Inventarisierungsstation und Tanium ein Proxy-Server im Einsatz ist, markieren Sie das Kontrollkästchen Use Proxy (Proxy verwenden) und füllen Sie die folgenden zusätzlichen Felder aus:
      • Proxy Server: Geben Sie die Adresse des Proxyservers unter Verwendung von HTTP, HTTPS oder einer IP-Adresse an. Verwenden Sie das Format https://ProxyServerURL:PortNumber, http://ProxyServerURL:PortNumber oder IPAddress:PortNumber). Wird das Protokoll übersprungen, wird standardmäßig http: eingestellt. Wird die Portnummer übersprungen, wird standardmäßig :80 für http bzw. 443 für https eingestellt.
      • Username (Benutzername) und Password (Kennwort:): Wenn Ihr Unternehmen einen authentifizierten Proxy verwendet, geben Sie die Anmeldeinformationen für den Zugriff auf den Proxy an, den Sie gerade festgelegt haben.
    7. Füllen Sie im Bereich Tanium die folgenden Felder aus:
      • Tanium Server: Geben Sie die IP-Adresse Ihrer Tanium-Instanz an, zum Beispiel 10.20.300.40.. (Nehmen Sie in die IP-Adresse nicht das http://- oder https://-Protokoll auf.)
      • Username und Password: Geben Sie den Kontonamen und das Kennwort an, welche die Inventarisierungsstation beim Zugriff auf das API auf Ihrer Tanium-Instanz verwenden soll.
    8. Klicken Sie auf OK, um diesen Dialog zu schließen, und klicken Sie optional auch auf Speichern.
      Die neue Verbindung wird der Verbindungsliste auf der Seite Inventory Systems (Inventarisierungssysteme) hinzugefügt.
    9. Klicken Sie auf Test Connection (Verbindung testen), um sicherzugehen, dass Ihre Angaben korrekt sind (passen Sie sie bei Bedarf für eine erfolgreiche Durchführung an).
      Wenn FlexNet Beacon mit den bereitgestellten Daten erfolgreich auf die Tanium-APIs zugreifen kann, wird die Meldung Test connection succeeded (Testverbindung hergestellt) angezeigt.
    10. Wenn der Verbindungstest erfolgreich durchgeführt werden kann, wählen Sie Ihre neue Verbindung aus der angezeigten Liste aus, und klicken Sie auf Schedule... (Planen).
    11. Wählen Sie im eingeblendeten Dialogfenster den Namen des von Ihnen gewählten Zeitplans für die Inventarisierung über diese Verbindung aus und klicken Sie auf OK.
    12. Klicken Sie unten auf der Benutzeroberfläche von FlexNet Beacon auf Save (Speichern), und wenn Sie fertig sind auf Exit (Beenden). Ihre Arbeit ist hier beendet.
  3. Sie können entweder:
    • auf den geplanten Import warten und darauf, dass er auf den zentralen Anwendungsserver hochgeladen und dann in die Compliance-Datenbank importiert wird (überprüfen Sie die Ergebnisse morgen); oder
    • die neu hinzugefügte Verbindung auswählen und auf Execute Now (Jetzt ausführen) klicken, zur Bestätigung auf OK klicken und auf den Import, das Hochladen und das Laden in die Datenbank warten. Der darauf (sofort) folgende Import kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Sie können den Fortschritt auf der Weboberfläche von IT-Asset-Management verfolgen – Wechseln Sie in das das Systemmenü ( rechts oben), wählen Sie Systemzustand > Systemtasks und aktualisieren Sie die Seite von Zeit zu Zeit. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie das von Tanium importierte Inventar auf der Seite Gesamtes Inventar in IT-Asset-Management untersuchen.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current