Hinzufügen von SAP-Objekten zu einem Transaktionsprofil mithilfe des Transaktionsprofileditors

IT-Asset-Management (Cloud)

Sie können einem Transaktionsprofil bestimmte SAP-Objekte hinzufügen (beispielsweise /BDL/SDCC) oder Sie fügen Objekte mit Platzhaltern hinzu, um dadurch eine Vielzahl von Objekten abzudecken. Die folgenden Platzhalter werden unterstützt:

  • * ersetzt mehrere Zeichen. Beispiel: CAT* deckt die Objekte CAT2, CATS und CATS_DA ab.
  • ? ersetzt ein einzelnes Zeichen. Beispiel: SE3? deckt die Objekte SE30 und SE38 ab, jedoch nicht SE38M, weil SE3 noch zwei weitere Zeichen folgen.

So fügen Sie einem Transaktionsprofil mithilfe des Transaktionsprofileditors SAP-Objekte hinzu:

  1. In IT-Asset-Management: Wechseln Sie auf die Seite Transaktionsprofil (Lizenzen > SAP-Optimierung > Transaktionsprofil).
  2. Öffnen Sie auf der Seite Transaktionsprofile: Name der Systemlandschaft das Transaktionsprofil, dem Sie SAP-Objekte hinzufügen möchten. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Doppelklicken Sie auf den Namen des gewünschten Profils.
    • Markieren Sie das gewünschte Profil und klicken Sie auf Anzeigen.
  3. Klicken Sie auf der Seite Transaktionsprofil: Profilname im Bereich Objekte auf Hinzufügen.
  4. Daraufhin wird das Dialogfeld SAP-Objekt hinzufügen geöffnet. Wählen Sie aus, wie Sie SAP-Objekte hinzufügen möchten, indem Sie eine der folgenden Optionen aktivieren:
    • Objektname: Wählen Sie diese Option, wenn Sie die SAP-Objekte manuell eingeben möchten. Die Platzhalter * und ? sind zulässig.

      Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für das SAP-Objekt ein (optional).

      Typ: Legen Sie den Eingabetyp fest, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren (Transaktion, Report, Job oder Nicht-SAP).

    • Objekte suchen: Wählen Sie diese Option, wenn Sie nach SAP-Objekten suchen möchten. Dazu geben Sie einen Objektnamen oder einen Teil eines Objektnamens in das Feld Suchen ein und drücken die Eingabetaste. Hier sind keine Platzhalter zulässig.

      Daraufhin gibt die Liste unten alle SAP-Objekte wieder, die den Suchbegriff enthalten und die in der Systemlandschaft verwendet wurden. Eine Suche nach CAT könnte beispielsweise ALERTCATDEF, CAT2, CAT3, CATA zurückgeben). Falls die Suche eine längere Liste zurückgibt, können Sie die Ergebnisse eingrenzen.

      • So zeigen Sie nur Objekte an, die verbraucht wurden:: Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nur genutzte Objekte anzeigen und wählen Sie den Zeitraum, in dem die Objekte verbraucht worden sein müssen.
      • So filtern Sie die Ergebnisse: Klicken Sie im Menü Erweitert auf Filter anzeigen. Sie können Filteroptionen für den Objektnamen, das Transaktionsprofil, das das Objekt enthält, und den Objekttyp festlegen. Weitere Informationen zu Filtern finden Sie unter Begrenzen der Datenmenge durch Filter.Weitere Informationen zu Filtern finden Sie unter Begrenzen der Datenmenge durch Filter in der IT-Asset-Management-Onlinehilfe.

      Wählen Sie die SAP-Objekte, die Sie dem Profil hinzufügen möchten, indem Sie das entsprechende bzw. die entsprechenden Kontrollkästchen aktivieren. Aus der Spalte Transaktionsprofil können Sie ablesen, ob Objekte bereits in anderen Transaktionsprofilen enthalten sind.

      Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für das SAP-Objekt ein (optional).
  5. Falls Sie das Objekt, das Sie gerade definieren, aus dem Transaktionsprofil ausschließen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dieses Objekt vom Transaktionsprofil ausschließen.
  6. Klicken Sie auf Erstellen.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current