Verfügbare Berechtigungen

IT-Asset-Management (Cloud)
Das Ergebnis aus dem Wert für Berechtigungen aus Kauf plus dem Wert für Zusätzliche Berechtigungen abzüglich dem Wert für Verbraucht. Das Ergebnis ist null oder ein positiver Wert (Verfügbarkeit), wenn die Lizenzbestimmungen eingehalten werden (Compliance), und ein negativer Wert (Defizit), wenn eine potenzielle Gefährdung der Lizenz vorliegt. Bei Lizenzen mit der Festlegung „Vorbehaltlich True-Up“ (Systemvermessung) kann ein Defizit ausgewiesen, die Einhaltung der Lizenzbestimmungen aber dennoch gegeben sein. In diesem Fall liefert der Defizitwert eine Prognose für die Mindestanzahl der Lizenzen, die Sie voraussichtlich erwerben müssen, wenn die betreffende Systemvermessung fällig wird.
  • Bei einem positiven Wert zeigen die Datensätze zusätzliche erworbene Berechtigungen, die noch nicht verbraucht wurden. Dieser Pool verfügbarer Berechtigungen kann bei Bedarf Benutzern oder inventarisierten Geräten zugewiesen werden. (Wenn Ihr Unternehmen außerdem App Portal oder App Portal / App Broker verwendet, lassen diese nicht zugewiesenen Berechtigungen eine Selbstbedienung und Reservierungen für die mit dieser Lizenz verknüpften Berechtigungen zu.)
  • Bei einem negativen Wert gibt es eine Unterdeckung bei den Käufen: Ihr Unternehmen scheint mehr Berechtigungen zu verbrauchen als Sie erworben haben und die Lizenz wird mit dem Status „Lizenzverletzung“ angezeigt. Die Benennung dieses Feldes wechselt zu Unterlizenziert. Ihre Lösungen für eine Lizenz, bei der eine Lizenzverletzung vorliegt, können Folgendes beinhalten:
    • Den Kauf zusätzlicher Berechtigungen, um die Lizenzverletzung zu beheben
    • Deinstallation von nicht mehr oder selten verwendeten Kopien
    • Sicherstellen, dass Ihre Datensätze (insbesondere die vom Kauf) in IT-Asset-Management vollständig sind
    • Sicherstellen, dass Ihre Produktnutzungsrechte (z. B. das Zweitnutzungsrecht) korrekt festgelegt sind, weil diese mehrere Installationen abdecken können
    Tipp: Für Lizenzen, die der Systemvermessung (True-up) unterliegen, darf ein negativer Wert angezeigt werden (weil für True-up-Lizenzen innerhalb eines Systemvermessungszeitraums eine Lizenzverletzung bestehen darf). In diesem Fall bestimmt die Unterdeckung die gegenwärtige Menge der noch nicht abgedeckten Lizenzberechtigungen, die Sie bei der nächsten Systemvermessung (True-up) abdecken müssen. Bei punktebasierten Lizenzen (beispielsweise den Lizenztypen Core Points oder Processor Points) handelt es sich bei dem Wert weniger um die Anzahl der Berechtigungen als vielmehr um die Anzahl der Punkte.
  • Wenn die Spalte leer ist und keinen Wert enthält, bedeutet dies, dass das Feld Berechtigungslimits auf der Registerkarte Compliance auf Unbegrenzt gesetzt wurde. Eine Lizenz ohne Limits bei der Anzahl der Berechtigungen kann niemals potenziell gefährdet sein. Daher treffen die Konzepte von Defizit bzw. Verfügbarkeit hier nicht zu.

Nicht verfügbar für die Lizenztypen Enterprise, Enterprise Agreement oder Site (bei denen das Konzept zusätzlicher Berechtigungen nicht sinnvoll ist).

IT-Asset-Management (Cloud)

Current