Geräte-Inventarisierung für Citrix XenDesktop

IT-Asset-Management (Cloud)
IT-Asset-Management kann einen Lizenz-Compliance-Status für Anwendungen generieren, die auf virtuellen, durch Citrix XenDesktop Server erstellten und verwalteten Computern installiert sind. Um einen vollständigen und genauen Lizenz-Compliance-Status für manche Herausgeber zu generieren, erfasst IT-Asset-Management die folgenden Daten:
  • VDI-Vorlagen, Gruppen und Inventar aus Gruppenzugehörigkeiten (wird durch eine eigene .ndi-Datei für jeden XenDesktop-Server auf der entsprechenden Inventarisierungsstation erhoben). Die Seite Vorlagen für virtuelle Desktops enthält die VDI-Vorlage und die Details zum virtuellen Desktop für den XenDesktop-Server. Der Kennwortspeicher auf der entsprechenden Inventarisierungsstation muss so konfiguriert werden, dass dieses Inventar erfasst wird. Siehe Verwenden von Password Manager beim Erfassen speziellen Inventars.
  • Normales Hardware- und Software-Inventar von virtuellen Computern (durch mindestens eine .ndi-Datei für jeden virtuellen Computer auf Basis jeder VDI-Vorlage). Für jede VDI-Vorlage werden auf dieser Seite auch die Datensätze der virtuellen Desktops angezeigt, die auf dieser Vorlage aufbauen.
Hinweis: Citrix XenApp-Server-Inventar kann über den XenApp-Server-Adapter erfasst werden. Weitere Informationen finden Sie im PDF IT-Asset-Management-Referenzhandbuch zu Inventarisierungsadaptern und Konnektoren, das über die Startseite der Onlinehilfe verfügbar ist.

Für die Citrix Virtual Desktops-Inventarisierung verwendet IT-Asset-Management die folgenden Komponenten und Abläufe:

Inventartyp Verwendete Komponente Verwendeter Ablauf Bedarf
VDI-Vorlagen und VDI-Geräte Inventarisierungsstation Die Inventarisierungsstation stellt eine Verbindung zum Citrix XenDesktop-Server her und ruft die Informationen über VDI-Vorlagen, Gruppen und Gruppenzugehörigkeit ab. Diese Daten werden durch eine eigene .ndi-Datei erfasst. Die folgenden Einstellungen sind erforderlich:
  • Erstellen Sie mindestens eine Ermittlungs- und Inventarisierungsregel mit den folgenden Einstellungen:
    • Das Ziel muss das Subnetz enthalten, in dem die gewünschten virtuellen Computer gehostet werden.
    • Für die Aktion müssen die folgenden Optionen ausgewählt sein:
      • Citrix XenDesktop-Umgebungen ermitteln
      • Inventar aus Citrix XenDesktop-Umgebung erfassen
  • Konfigurieren Sie den Kennwortspeicher auf der entsprechenden Inventarisierungsstation. Siehe Verwenden von Password Manager beim Erfassen speziellen Inventars.

Die erfassten Daten werden auf der Seite Vorlagen für virtuelle Desktops angezeigt. Diese Seite zeigt auch die Beziehung zwischen VDI-Vorlagen und den VDI-Geräten.

Mit dem VDI-Vorlageninventar kann IT-Asset-Management schnell die Softwareanwendungen identifizieren, die beim Klonen eines virtuellen Desktops aus einer VDI-Vorlage installiert werden, sowie die Gesamtzahl der von einer VDI-Vorlage geklonten virtuellen Desktops. Unternehmen verwenden in der Regel bestimmte VDI-Vorlagen für bestimmte Benutzerrollen, etwa eine für die Buchhaltung und eine andere für die IT-Abteilung.
Hinweis: Flexera empfiehlt, in die VDI-Vorlage einen FlexNet-Inventarisierungsagenten aufzunehmen, damit jeder geklonte virtuelle Computer automatisch durch IT-Asset-Management verwaltet wird.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current