Seite „Rules“ (Regeln)

IT-Asset-Management (Cloud)

Auf der Seite Rules (in der Gruppe Discovery der Navigationsleiste) werden die Regeln angezeigt, die diese Inventarisierungsstation zu einem späteren Zeitpunkt ausführen soll.

Die auf dem zentralen Anwendungsserver erstellten Ermittlungs- und Inventarisierungsregeln bestimmen, welche Aktionen die einzelnen Inventarisierungsstationen ausführen. Die Regeln werden nach einem Zeitplan, der im Bereich Einstellungen für Inventarisierungsstation der Seite Inventarisierungseinstellungen angepasst werden kann, automatisch heruntergeladen, wobei die Voreinstellung auf alle 15 Minuten gesetzt ist.

Die Regeln steuern unabhängige Aktivitäten der Inventarisierungsstationen in Bereichen wie Netzwerk-Scans und direkte Inventarerfassungen. (Die Regeln gelten nicht für das Extrahieren von Inventardaten aus Drittanbieter-Systemen, die über die Seiten in der Gruppe Data collection [Datensammlung] der FlexNet Beacon-Benutzeroberfläche gesteuert werden.)

Normalerweise wird der Zeitpunkt mit Datum und Uhrzeit, an dem die Regelsammlung zuletzt erfolgreich auf die Inventarisierungsstation heruntergeladen wurde, neben der Schaltfläche Update Rules (Regeln aktualisieren) angezeigt.

Schnelle Problembehebung für den Download von Regeln

Wenn keine Download-Zeit für die Regeln angezeigt wird und keine anstehenden Regeln in der Liste aufgeführt sind:
  • Überprüfen Sie, ob (auf der Seite Übergeordnete Verbindung (Übergeordnete Verbindung) in der Gruppe Beacon configuration) das Kontrollkästchen Enable parent connection (Übergeordnete Verbindung aktivieren) (Übergeordnete Verbindung aktivieren) markiert ist.
  • Überprüfen Sie auf der Seite Übergeordnete Verbindung (Übergeordnete Verbindung) mithilfe der Schaltfläche Test connection (Verbindung testen), ob die Datenübertragung an den Anwendungsserver ordnungsgemäß funktioniert.
  • Wechseln Sie auf die Seite Ermittlungs- und Inventarisierungsregeln. Sehen Sie auf der Registerkarte Regeln nach, um sich zu vergewissern, dass mindestens eine Regel eingerichtet ist. Falls nicht, erstellen Sie Ihre Ziele, Aktionen und Regeln, und bereiten Sie sie für den Download vor.
  • Ebenfalls im Compliance-Browser: Wechseln Sie auf die Seite Inventarisierungsstationen der Inventarisierungstasks für IT-Assets und prüfen Sie, ob die der Inventarisierungsstation zugewiesenen Subnetze korrekt sind.

Wenn all diese Bedingungen erfüllt sind, können Sie (auf dieser Seite Rules) mithilfe der Schaltfläche Update Rules einen sofortigen Download des aktuellen Regelsatzes vom Anwendungsserver erzwingen.

Auslösen von Regeln

Regeln werden normalerweise automatisch nach dem Zeitplan ausgeführt, der in der Weboberfläche festgelegt wurde. Bei der erstmaligen Aktualisierung oder zum Debuggen kann es sein, dass Sie die Regel aktiv auslösen müssen.

Sie können die sofortige Ausführung einer Regel auslösen, indem Sie ihren Namen in der Liste auswählen (eine Markierung auf der linken Seite zeigt die ausgewählte Zeile) und auf Run (Ausführen) klicken.

Liste aktuell geplanter Regeln

In dieser Liste werden nur die Regeln angezeigt, die von dieser Inventarisierungsstation zur Anwendung ausgewählt wurden, sowie die nächste geplante Ausführung (und die letzte versuchte Ausführung) der angezeigten Regeln. Diese Hinweise tragen vielleicht zur Verdeutlichung bei:

  • Auswählen der Regeln: Für die auf dem zentralen Anwendungsserver festgelegten Regeln ist nicht angegeben, dass sie direkt auf bestimmte Inventarisierungsstationen anzuwenden sind. Stattdessen sind sie über die Subnetze, die der Inventarisierungsstation zugewiesen sind, indirekt mit ihr verknüpft. Eine Inventarisierungsstation beurteilt alle Regeln im vollständigen Regelsatz und wählt diejenigen aus, die sie anwenden kann. Wenn eine Regel beispielsweise ein Ziel nach einem IP-Bereich festlegt, der der Inventarisierungsstation nicht zugewiesen wurde, versucht die Inventarisierungsstation nicht, die Regel auf dieses Ziel anzuwenden. (Wenn die Regel mehrere Ziele enthält, wendet die Inventarisierungsstation die Regel trotzdem auf alle Ziele innerhalb des von ihr abgedeckten Bereichs an.) Wenn Sie in Ihrem Unternehmen über mehrere Inventarisierungsstationen verfügen, werden Sie deshalb feststellen, dass jede von ihnen über eine andere Teilmenge von Regeln mit Zielen verfügt, die sie anwendet. Auf dieser Seite der Benutzeroberfläche der Inventarisierungsstation werden nur die Regeln aufgeführt, die diese Inventarisierungsstation zur Anwendung ausgewählt hat.
  • Zukunftsbasiert: Regeln werden nur dann aufgelistet, wenn sie für eine zukünftige oder eine wiederholte Ausführung geplant sind. Wenn Sie beispielsweise eine ein Mal auszuführende Regel festgelegt hatten, die von dieser Inventarisierungsstation bereits ausgeführt wurde, ist sie nicht mehr in der Liste enthalten.
    Tipp: Die Ausführungszeiten für Regeln werden in der Weboberfläche von IT-Asset-Management geplant und können hier auf der Inventarisierungsstation nicht geändert werden.
  • Letzter Ausführungsversuch: In der Spalte Last run (Letzte Ausführung) werden das Datum und die Uhrzeit der letzten versuchten Ausführung der Regel angezeigt. Erfolg oder Misserfolg dieses Versuchs werden dabei nicht berücksichtigt. Zur Problembehebung müssen Sie ggf. die Protokolldateien überprüfen.
  • Ausführliche Protokolldateien: Greifen Sie über die Menü-Schaltfläche (oben links in der Benutzeroberfläche der Inventarisierungsstation) auf die Protokolldateien zu. Regeln werden vom Engine-Dienst der Inventarisierungsstation verwaltet. Achten Sie also darauf, die richtige Protokolldatei zu überprüfen.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current