Produktkonvertierungsverhältnis

IT-Asset-Management (Cloud)
Dieses Verhältnis definiert für eine IBM VPC-Lizenz den Faktor, um von der Gesamtanzahl der virtuellen Prozessorkerne (VPC), die in allen Geräten zugewiesen sind, die das gleiche Produkt (dieser Lizenz) ausführen, zur Anzahl der verbrauchten Lizenzberechtigungen zu gelangen. Das Verhältnis von VPCs zu Berechtigungen lautet bei manchen Produkten:
  • Weniger kostspielig (zum Beispiel 2:1, sodass die Ausführung von 2 VPCs 1 Lizenzberechtigung verbraucht) – oder betrachtet man die Sache anders herum: die Gesamtanzahl VPCs wird halbiert, um zur Anzahl der verbrauchten Lizenzberechtigungen zu gelangen.
  • Kostspieliger (zum Beispiel 1:2, sodass jeder einzelne VPC 2 Lizenzberechtigungen verbraucht) – in diesem Fall wird die Gesamtanzahl an VPCs verdoppelt, um die verbrauchten Lizenzberechtigungen zu erhalten.
Sie können die Eingabe in der Spalte Metrikwert sehen (der die VPC-Anzahl wiedergibt, die für den VM-Host aufsummiert wurde) und die Ergebnisse in der Spalte Verbraucht (die Anzahl der Lizenzberechtigungen, die für das einzelne Produkt verbraucht wurden).
Das Verhältnis ist entweder:
  • wie vom IBM-Lizenzservice für Kubernetes-Cluster gemeldet
    Tipp: Der IBM-Lizenzservice kann je nach Kontext (z. B. welches Cloud Pak diese Instanz des Produkts enthält) für ein einzelnes Produkt andere Verhältnisse verwenden.
  • in der Bibliothek für die Anwendungserkennung für die herkömmliche IT-Infrastruktur definiert

Nur für IBM VPC-Lizenzen verfügbar.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current