Dateipfade für Inventarisierungsstationen

IT-Asset-Management (Cloud)
Übersicht über die FlexNet Beacon-Dateipfade (Ordner) und ihren jeweiligen Zweck.
Pfad Wert Notizen
%CommonAppData%\Flexera Software\   Ein Container für zahlreiche Ordner und Dateien in Zusammenhang mit der Inventarerfassung. Viele davon werden nachstehend erläutert.
Wichtig: Dies ist der Standardwert. Dieser wird vom ersten verfügbaren der folgenden Registrierungswerte überschrieben:
  • DistributionLocation: Bei der Installation oder Aktualisierung jeder Inventarisierungsstation können Sie diesen Wert konfiguriert haben, und zwar entweder über die Oberfläche des Installationsprogramms oder durch Hinzufügen einer Variablen (DATADIR) in einer Antwortdatei, die für die automatische Installation verwendet wurde.
  • ImportXMLDirectory
  • BaseDirectory.
Wenn einer dieser Registrierungswerte auf einer Inventarisierungsstation gesetzt ist, sind alle folgenden untergeordneten Ordner in Ihrem benutzerdefinierten Dateipfad enthalten.
%CommonAppData%\Flexera Software\Beacon  
Dieser Ordner enthält u. a. Folgendes:
  • Die Konfigurationsdatei (config.xml) für die Inventarisierungsstation. In dieser Datei sind die Verbindungsdetails für die einzelnen Verbindungen erfasst, die gegenwärtig zur Ausführung auf der betreffenden Inventarisierungsstation konfiguriert sind.
  • Die Regeln für Inventarisierungsstationen, die vom zentralen Anwendungsserver heruntergeladen werden: BeaconPolicy.xml.
  • Die Konfigurationsdatei für Business Adapter Studio: FNMPDataModel.ini.
  • Die Planungsdatei schedule.xml, in der die Details der Pläne gespeichert sind, die auf dieser Inventarisierungsstation hinterlegt sind, sowie die Links zu den Verbindungen, die bei der Auslösung des jeweiligen Plans auszuführen sind.
  • Die Datei jobHistory.xml, in der der letzte Zeitpunkt erfasst ist, zu dem die jeweiligen Aktivitäten der Inventarisierungsstationen ausgeführt wurden. Dies beinhaltet die Erfassung des Inventars der Inventarisierungstools von Drittanbietern, den Import von Geschäftsdaten, die Erfassung und Ausführung der Discovery- und Inventarisierungsregeln vom zentralen Anwendungsserver usw.
  • Die Datei triggerHistory.xml, die für die Implementierung einmalig aktivierter Auslöser verwendet wird. Dabei gibt es Überschneidungen mit der vorgenannten Datei, da auch der letzte Zeitpunkt ausgewiesen wird, zu dem die jeweiligen Auslöser aktiviert wurden.
  • Die Datei FNMPDataModel.ini, die das Datenmodell (oder Schema) zulässiger Datenobjekte enthält, die vom Business Importer über einen Businessadapter erfasst und in die zentrale (Compliance-)Betriebsdatenbank geladen werden können.
Hinweis: Dieses Basisverzeichnis kann (mit allen untergeordneten Verzeichnissen) an einen neuen Speicherort verschoben werden, indem eine Registrierungseinstellung wie unter Registrierungsschlüssel für Inventarisierungsstationen beschrieben geändert wird.
%CommonAppData%\Flexera Software\Beacon\BusinessAdapter  

Dieser Ordner enthält Businessadapter, die Sie mit Business Adapter Studio erstellt haben und die Sie jetzt in der Produktivumgebung einsetzen.

%CommonAppData%\Flexera Software\Beacon\DDI  
Dieser Ordner enthält heruntergeladene Vorlagen für Businessadapter, die Sie mit Business Adapter Studio erstellen können.
Hinweis: Ab Version 2014 R1 werden individuell anpassbare Vorlagen statt einer einzigen Konfigurationsdateimgsbi.xml bereitgestellt.
%CommonAppData%\Flexera Software\Beacon\ExampleCSVs  

Dieser Ordner enthält heruntergeladene Vorlagen für die CSV-Komponente des Businessadapters. Sie können diese CSV-Dateien (kommagetrennte Werte) als Ausgangspunkt nutzen, um Rohdaten für den Import vorzubereiten. Für den Import wird ein Businessadapter verwendet, der vom Business Importer ausgeführt wird, um die Daten aus der CSV-Datei zu extrahieren und auf den Anwendungsserver hochzuladen. Sie können diese Adapter auch über Business Adapter Studio ausführen.

%CommonAppData%\Flexera Software\Beacon\IntermediateData  

Der Speicherort aller aktuellen Datenpakete. Auf der Inventarisierungsstation bezieht sich das auf alle Datenpakete, die generiert, aber noch nicht hochgeladen wurden.

Für SAP-Packages lautet die Konvention zur Benennung von Dateien wie folgt: SAP-System-ID\SI[T=Mandanten-ID][S=SAP-System-ID] _Inventarzeitstempel.zip.

Dieser Ordner kann folgende Unterordner enthalten:
  • ...\BadPackages: Enthält Packages, die ungültig sind, nicht eingelesen werden konnten oder aus einem bestimmten Grund nicht verarbeitet werden können.
  • ...\RemoteFailures: Wenn bei einer Datenquelle beim Ausführen auf der Inventarisierungsstation ein Fehler auftritt, werden die Details des Fehlers im Package erfasst. Wenn dieses Package auf dem Compliance-Server verarbeitet wird, wird es in den Ordner RemoteFailures verschoben.
  • ...\Staging: Ein temporärer Bereich, der von ComplianceUpload.exe während des Hochladens der einzelnen Datenpakete verwendet wird.
%CommonAppData%\Flexera Software\Compliance\ImportProcedures   Der standardmäßige Speicherort für die Konfigurationsdateien des Importprogramms. Diese Dateien werden vom Compliance-Server heruntergeladen. Die Dateien werden vom Compliance-Reader verwendet, wenn dieser einen Importvorgang über eine Inventarisierungsverbindung durchführt. Dabei gibt es Unterordner für vom Anbieter bereitgestellte (Tier 1) Intenvaradapter (Inventory) und für lokal entwickelte Inventaradapter (CustomInventory). Auf der Inventarisierungsstation werden die Inhalte dieser beiden Ordner immer durch die vom zentralen Anwendungsserver heruntergeladenen Inhalte überschrieben. Am selben Speicherort befindet sich auch der ObjectAdapters-Ordner, in dem lokal entwickelte Adapter hinterlegt werden. Dieser Ordner wird vom zentralen Anwendungsserver nicht überschrieben.
%CommonAppData%Flexera Software\Compliance\ImportProcedures\ AdapterStudioTemplates\Spreadsheet   Dieser Ordner enthält .csv- und .xlsx-Vorlagen, die Sie mit Inventardaten ausfüllen können. Auf diese Vorlagen können Sie über die FlexNet Beacon-Oberfläche für den Inventarimport vom Typ Kalkulationstabelle zugreifen. Die Vorlagen können in Inventory Adapter Studio verwendet werden.
%CommonAppData%\Flexera Software\Compliance\Logging   Der standardmäßige Speicherort sämtlicher Protokolldateien und Konfigurationen für die Protokollierung.
Tipp: Dieser Ordner enthält eine Datei namens BeaconEngine.config, die Einstellungen für die Protokollierung durch die Engine der Inventarisierungsstation enthält. (Verwechseln Sie diese Datei nicht mit einer Datei gleichen Namens, die unterhalb der ausführbaren FlexNet Beacon-Dateien hinterlegt ist und das nachfolgend beschriebene Verhalten der Engine steuert.)
%CommonAppData%\Flexera Software\Compliance\Logging\BeaconEngine   Speicherort für Protokolldateien zu Aktivitäten von Inventarisierungsstationen. Beispielsweise sind die Protokolldateien des Business Adapter Studio-Systems, das auf der Inventarisierungsstation ausgeführt wird, unter BeaconEngine.log verfügbar.
%CommonAppData%\Flexera Software\Incoming\  
Der Ordner Incoming enthält eine Reihe anderer Ordner, die zur Verwaltung des FlexNet-Inventars verwendet werden. Die Namen einiger dieser Ordner können durchRegistrierungseinträge konfiguriert werden. Zu den Unterordnern gehören:
  • ActionStatus
  • ActiveDirectory
  • ActivityStatus
  • BeaconStatus
  • ClientAccess
  • Discovery
  • Distributor
  • Inventories (siehe unten)
  • Logs
  • PolicyComplianceLogs
  • RemoteApplication
  • SecurityAnalysis
  • SecurityEventLogs
  • SMSStatusMessages
  • UsageData
  • VdiAccess.
%CommonAppData%\Flexera Software\Incoming\ClientAccess   Der Bereitstellungsordner für Dateien mit FlexNet-Zugriffsnachweisen (.swacc), die vom FlexNet-Inventarisierungsscanner oder vom FlexNet-Inventarisierungsagenten erfasst werden, der auf Zielgeräten installiert ist.
%CommonAppData%\Flexera Software\Incoming\Inventories   Der Stagingordner für FlexNet-Inventarisierungsdaten, die vom FlexNet-Inventarisierungsagenten erfasst werden, der auf Zielgeräten installiert ist, oder vom FlexNet-Inventarisierungsscanner.
%CommonAppData%\Flexera Software\RemoteExecution\Public   Freigegeben als ManageSoftRET$ und mgsRET$ und für Aktivitäten per Fernausführung verwendet, darunter die Übernahme von inventarisierten Geräten (automatisierte Installation des FlexNet-Inventarisierungsagenten) und die Inventarerfassung ohne Fußabdruck durch die Inventarisierungsstation. Die Freigaben werden bei der Installation (oder automatischen Aktualisierung) der Inventarisierungsstation erstellt.
Tipp: Ein ähnliches Paar an Freigaben (ManageSoftREA$ und mgsREA$) waren in früheren Versionen des Produkts nützlich, werden jetzt aber nicht mehr verwendet.
%CommonAppData%\Flexera Software\Replication\ Der Ordner Replication kann einen oder mehrere weitere Ordner enthalten, die Sie ausgewählt haben, um dort bestimmte hochgeladene Dateien zur Untersuchung zu hinterlegen. Die Zusammenstellung möglicher Ordner ähnelt der, die auch unter dem Ordner Incoming vorhanden ist. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Seite „Replication“ (Replikation).  
%CommonAppData%\Flexera Software\Repository   Ein Legacy-Container-Ordner.
%CommonAppData%\Flexera Software\Repository\TNSNames\   Alle Dateien in diesem Ordner, die die Dateierweiterung .ora aufweisen, werden immer von der Inventarisierungsstation verwendet, wenn die Erfassung von Oracle-Inventardaten ausgelöst wird. Von der Inventarisierungsstation werden diese Dateien nacheinander verarbeitet. Dabei werden die in den Dateien enthaltenen Verbindungsinformationen zum Herstellen einer Verbindung mit den Oracle-Systemen und zur Inventarerfassung genutzt. (Zum Zeitpunkt der Inventarisierung müssen Anmeldeinformationen zum Herstellen der Verbindung mit diesen Oracle-Systemen im Password Manager hinterlegt sein.)
%CommonAppData%\Flexera Software\Staging\Common\  
Der Ordner, in dem die Inventarisierungsstation Dateien speichert, die möglicherweise von dem auf inventarisierten Zielgeräten installierten FlexNet-Inventarisierungsagenten benötigt werden. Zu den Unterordnern gehören:
  • ClientConfiguration: Grundeinstellung, vor allem in Bezug auf den Registrierungspfad, zur Verwendung für Zielgeräte. Umfasst InventorySettings.xml zur Übergabe an untergeordnete Inventarisierungsstationen.
  • ClientSettings: Failover-Einstellungen, die dem FlexNet-Inventarisierungsagenten Zugriff auf alle bekannten Inventarisierungsstationen gewähren, werden unter diesem Ordner gespeichert.
  • InventorySettingsConfiguration: Legt fest, wie der FlexNet-Inventarisierungsagent beim Erfassen von Inventar die Regeleinstellungen implementieren soll.
  • Packages: Alle plattformspezifischen Dateien, die zur Übernahme von Zielgeräten und – falls erforderlich – zur automatischen Aktualisierung der installierten FlexNet-Inventarisierungsagenten benötigt werden.
  • Policies: Richtliniendateien werden für die Zielgeräte erstellt, die ggf. Richtlinienaktualisierungen von der betreffenden Inventarisierungsstation anfordern.
  • Schedules: Zeitplan für den FlexNet-Inventarisierungsagenten zum Sammeln von Inventardaten auf Zielgeräten.
%ProgramFiles%\Flexera Software\Inventory Beacon\DotNet\conf  
Tipp: Auf 64-Bit-Systemen befindet sich dieser Pfad (und die Pfade in den folgenden Zeilen) unter Program Files (x86).
Dieser Ordner enthält eine Datei namens BeaconEngine.config, die Einstellungen für die Inventarisierungsstations-Engine selbst enthält. (Nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Datei, die die Protokollierung steuert.)
%ProgramFiles%\Flexera Software\Inventory Beacon\RemoteExecution\MgsIPScan  
Dieser Ordner enthält die Dateien, die eine Inventarisierungsstation zur Durchführung der Netzwerkermittlung benötigt. Dazu gehören:
  • MgsIPScan, eine Version von nmap
  • Mehrere nmap-Dateien, die von MgsIPScan referenziert werden.
%ProgramFiles%\Flexera Software\Inventory Beacon\RemoteExecution\Public\Inventory  

Speicher für FlexNet-Inventar-Kernkomponenten, verwendet im Ohne Fußabdruck-Szenario im Zusammenhang mit der Ermittlung und Inventarisierung, die von der Inventarisierungsstation durchgeführt werden. Die Kopie von InventorySettings.xml, die zur Ohne Fußabdruck-Inventarerfassung verwendet wird, ist hier hinterlegt.

%ProgramFiles%\Flexera Software\Inventory Beacon\Tracker  

Speicherort für das Inventarisierungstool ndtrack.exe und die dazu gehörenden Dateien, darunter auch die Konfigurationsdatei wmitrack.ini.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current