Planen von Geschäftsdaten-Importen

IT-Asset-Management (Cloud)

Nachdem Sie Ihre Geschäftsdaten-Importe erstellt haben, können Sie beliebige bereits vorhandene Zeitpläne mit ihnen verknüpfen.

Der Business Importer führt jeden Businessadapter aus, wenn er durch den mit ihm verknüpften Zeitplan ausgelöst wird, und die jeweils durch ihn gesammelten Daten werden sofort hochgeladen. Sie können eine beliebige Anzahl von Businessadaptern mit demselben Zeitplan verknüpfen, und alle werden innerhalb einer Minute nach der geplanten Zeit (lokale Zeit auf der Inventarisierungsstation) ausgelöst. Sie können die Reihenfolge der Aufgaben, die mit demselben Zeitplan verknüpft sind, nicht ändern.

Sie müssen Ihren Businessadapter bereits vor der Planung erstellt und konfiguriert haben, damit er auf der Seite Business Importer in Ihrer Liste von Businessadaptern angezeigt wird (siehe Creating a New Adapter in der PDF-Datei IT-Asset-Management -Systemreferenz, die über die Startseite der Onlinehilfe verfügbar ist).

So planen Sie einen Datenimport durch einen Businessadapter:

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen geeigneten Zeitplan zur Verwendung für Ihre Geschäftsdaten-Importe erstellt haben.
  2. Wählen Sie auf der Seite Business Importer einen Businessadapter aus der Liste aus.
    Jede Businessadapter-Verbindung muss einzeln geplant werden.
  3. Klicken Sie auf Schedule... (Planen).
    Das Dialogfeld Select Schedule (Zeitplan auswählen) wird geöffnet.
  4. Wählen Sie aus der Dropdownliste den Zeitplan aus, den Sie anwenden möchten.
    Tipp: Wenn Sie jeweils einen Zeitplan aus der Liste auswählen, wird im Bereich darunter eine Zusammenfassung der Zeitplan-Einstellungen und die erwartete Next run time (Nächste Ausführungszeit) für diesen Zeitplan angezeigt.
  5. Klicken Sie auf OK, um den ausgewählten Zeitplan zu übernehmen.
  6. Klicken Sie auf Save (Speichern), um diese Details zu speichern.

    Die Liste der Verbindungen wird aktualisiert, und in der Spalte Next run (Nächste Ausführung) für die von Ihnen ausgewählte Verbindung wird die geplante Ausführungszeit im Zeitplan angezeigt, den Sie gerade zugewiesen haben.

Hinweis: Sie können weder die Reihenfolge, in der die Businessadapter in einem gemeinsamen Zeitplan ausgeführt werden, noch die Reihenfolge steuern, in der ihre Daten in die Betriebsdatenbanken importiert werden. Das bedeutet Folgendes:
  • Es empfiehlt sich, zusammenhängende Datensätze nach Möglichkeit im selben Businessadapter zu behalten.
  • Wenn es notwendig ist, voneinander abhängige Daten mit unterschiedlichen Businessadaptern zu erfassen, müssen Sie möglicherweise die Zeitplanung der Importe entsprechend steuern, um Fehler bei der Datenverknüpfung innerhalb der Compliance-Datenbank zu vermeiden. Angenommen, Sie erstellen neue Kostenstellen in Ihrem Organigramm, und Sie importieren außerdem neue Einkäufe, die mit diesen neuen Kostenstellen verknüpft werden sollen. Importieren Sie die Kostenstellen-Informationen an einem Tag, und warten Sie mit dem Import der entsprechenden Einkäufe bis zu einem späteren Tag, um zu gewährleisten, dass der Verknüpfungsprozess nicht dadurch fehlschlägt, dass die Einkäufe importiert werden, noch ehe die Kostenstellen-Datensätze eingerichtet sind. Dies gelingt schnell, indem Sie den Import der Einkäufe für einen Tag deaktivieren, während die neuen Kostenstellen importiert werden (siehe Deaktivieren einer Verbindung), und den Import der Einkäufe am nächsten Tag wieder aktivieren.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current