Erstellen eines benutzerdefinierten Berichts

IT-Asset-Management (Cloud)

Das Erstellen eines benutzerdefinierten Berichts umfasst die folgenden drei Schritte: Bericht konfigurieren, Vorschau der Filter anzeigen und Filter anwenden sowie den Bericht speichern. In diesem Task werden die drei Schritte zum Erstellen eines benutzerdefinierten Berichts über Microsoft-Lizenzen beschrieben, für die durch Installationen an einem bestimmten Standort Verbrauch erzeugt wird. Zum Erstellen von benutzerdefinierten Berichten wird zuerst eine Datentabelle ausgewählt, zu der dann Verknüpfungen mit verwandten (in der IT-Asset-Management-Compliance-Datenbankenthaltenen) Tabellen angelegt werden, aus denen weitere Informationen abgerufen werden. Auf diese Weise entspricht die Erstellung von benutzerdefinierten Berichten in IT-Asset-Management einem benutzerfreundlichen Front-End zum Anlegen von SQL-Abfragen.

Hinweis: Bevor Sie mit dem Erstellen Ihres Berichts beginnen, müssen Sie sich überlegen, welche Informationen in den Bericht aufgenommen werden sollen, und, falls erforderlich, einen Ordner anlegen, in dem der neue Bericht gespeichert wird.

So erstellen Sie einen benutzerdefinierten Bericht:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Berichte in der oberen Menüleiste für den Modus.
    Die Seite Berichtsverzeichnis wird aufgerufen.
  2. Klicken Sie auf die Symbolschaltfläche Bericht erstellen in der rechten oberen Ecke des Berichtsindex.
    Die Seite Berichtgenerator wird aufgerufen.
  3. Füllen Sie den Abschnitt Konfigurieren wie folgt aus:
    1. Wählen Sie einen Wert (Datenbankobjekt), den Sie dem Bericht hinzufügen möchten, aus der Dropdownliste aus, und klicken Sie auf Hinzufügen.
      Wählen Sie in diesem Beispiel Lizenz.
      Das ausgewählte Objekt und seine Grundeigenschaften werden dem Berichtgenerator hinzugefügt. In diesem Beispiel werden die Grundeigenschaften des Objekts Lizenz (Edition, Name und Version) hinzugefügt. Außerdem werden rechts eine oder mehrere Registerkarten angezeigt. Auf der ersten Registerkarte sind die zusätzlichen Eigenschaften des hinzugefügten Objekts aufgeführt, während die weiteren Registerkarten (falls vorhanden) Objekte enthalten, die mit dem hinzugefügten Objekt verbunden sind. Die weiteren Registerkarten können aufgeklappt werden, um die Eigenschaften dieser verbundenen Objekte anzuzeigen, oder sie können aus der neuen Dropdownliste ausgewählt werden.
    2. Klicken Sie auf eine Registerkarte, um die verbundenen Eigenschaften anzuzeigen.
    3. Klicken Sie neben einer Eigenschaft auf das Symbol zum Hinzufügen, um sie dem Bericht hinzuzufügen.
      Die ausgewählte Eigenschaft wird dem Berichtgenerator hinzugefügt. Wenn die Eigenschaft zu dem Objekt gehört, das dem Berichtgenerator hinzugefügt wurde (zum Beispiel Lizenz), wird sie der Liste der Lizenzeigenschaften hinzugefügt. Wenn sie jedoch zu einer verbundenen Gruppe (Manager, Übergeordnete Lizenz, Herausgeber und Version) gehört, wird sie als Untergruppe des Objekts aufgeführt. Wenn Sie zum Beispiel die Eigenschaft Konto aus der Registerkarte Manager hinzufügen, dann wird Manager zu einer Untergruppe der Gruppe Lizenzen.
    4. Fügen Sie nach Bedarf weitere Objekte und verbundene Eigenschaften hinzu.
      Um beispielsweise Installationen für Lizenzen anzuzeigen, wählen Sie aus der zweiten Dropdownliste die Option Installationen und klicken Sie auf Hinzufügen.
    5. Gehen Sie folgendermaßen vor, um vorhandene Objekte und Eigenschaften aus dem Berichtsentwurf zu entfernen:
      • Klicken Sie neben einer Eigenschaft auf das Symbol zum Löschen, um sie aus dem Bericht zu entfernen, und fügen Sie sie der Liste der Eigenschaften des verbundenen Objekts wieder hinzu.
      • Klicken Sie in der Kopfzeile des zuletzt hinzugefügten Objekts auf das Symbol zum Löschen, um das Objekt und alle verbundenen Eigenschaften zu entfernen.
      • Klicken Sie neben allen Eigenschaften in einer Objektgruppe auf das Symbol zum Löschen, um das Objekt und alle verbundenen Eigenschaften zu entfernen.
        Hinweis: Die Kopfzeile des Objekts wird weiterhin auf der Seite Konfigurieren angezeigt, verschwindet jedoch, wenn Sie im nächsten Schritt mit der Vorschau und den Filtern fortfahren.
    6. Um auszuwählen, welche Eigenschaften bei der Suche für den Bericht verfügbar sein sollen, aktivieren (markieren) oder deaktivieren (keine Markierung) Sie das Kontrollkästchen Bei Suche berücksichtigen unter einer Eigenschaft.
    7. Nachdem Sie Ihre Daten hinzugefügt haben, klicken Sie auf Vorschau und Filtern.
      Der Abschnitt Vorschau und Filtern wird angezeigt.
  4. Ziehen Sie im Abschnitt Vorschau und Filtern die Berichtsspalten in die gewünschte Reihenfolge.
    Hinweis: Im veröffentlichten Bericht kann die Reihenfolge der Spalten nicht mehr geändert werden.
    1. Klicken Sie auf Filter hinzufügen, und wenden Sie einen oder mehrere Filter an.
      Da der endgültige Bericht bis zu maximal 1 Million Zeilen enthalten kann, ist es sinnvoll, die Ergebnisse zu begrenzen und den Zweck des Berichts zu konzentrieren. Wenn Sie die Daten von mehr als 1 Million Zeilen benötigen, erstellen Sie mehrere Berichte und filtern Sie die Gesamtdaten auf eine bestimmte Art und Weise, zu. Beispiel durch Filtern nach einem Standort oder einem Gerätetyp. Weitere Informationen zur Anwendung von Filtern finden Sie im Themenverzeichnis unter Begrenzen der Datenmenge durch Filter.
      Hinweis: Diese Filter können aus dem gespeicherten Bericht nicht entfernt werden. Um die Ergebnisse weiter zu präzisieren, können jedoch weitere Filter auf einen gespeicherten Bericht angewendet werden.
  5. Die folgenden Möglichkeiten stehen jetzt zur Verfügung.
    • Klicken Sie auf Speichern unter, um den Bericht zu speichern.
    • Klicken Sie auf Erstellen, um zur Seite Konfigurieren zurückzukehren. Wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt 3.
  6. Geben Sie im Abschnitt Speichern unter die folgenden Daten an:
    1. Geben Sie im Feld Titel einen Titel für den Bericht an.
    2. Geben Sie in das Feld Beschreibung optional eine Beschreibung für den Bericht ein. Eine sinnvolle Beschreibung, um anderen (und möglicherweise Ihnen selbst) zu helfen, auch zukünftig den Zweck dieses Berichts zu verstehen.
    3. Wählen Sie im Feld Zugriff auf Ansicht die Standardoption Privat (nur ich), um nur Ihnen selbst (dem aktuellen Operator) zu erlauben, den Bericht einzusehen, oder wählen Sie Öffentlich, um allen Operatoren die Anzeige des Berichts zu gestatten.
    4. Gehen Sie in der Gruppe Speichern unter zu einem vorhandenen Ordner, in dem Sie den Bericht speichern möchten, und wählen Sie diesen aus.
  7. Die folgenden Möglichkeiten stehen jetzt zur Verfügung.
    • Klicken Sie auf Speichern, um den Bericht im ausgewählten Ordner des Berichtsverzeichnisses zu speichern, und gehen Sie weiter zur neuen Berichtsseite.
    • Klicken Sie auf Vorschau und Filtern, um zur Seite Vorschau und Filtern zurückzukehren. Wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt 4.
  8. Klicken Sie auf der Seite [NAME DES BERICHTS] auf Bericht ausführen.
    Die Berichtsergebnisse werden angezeigt.
  9. Schauen Sie sich die Ergebnisse an, ob Sie Ihren Vorstellungen entsprechen. Falls nicht, präzisieren Sie den Bericht mithilfe einer der folgenden Methoden:
    • Wenn die im Bericht enthaltenen Daten nicht Ihren Vorstellungen entsprechen und Sie neue Objekte und/oder Eigenschaften hinzufügen oder vorhandene löschen möchten, können Sie den aktuellen Bericht folgendermaßen neu konfigurieren:
      1. Klicken Sie auf den Link Bearbeiten, um zum Abschnitt Konfigurieren zurückzukehren.
      2. Ändern Sie den Bericht, indem Sie den Vorgang ab Schritt 3 wiederholen.
        Hinweis: Verwenden Sie auf der Seite Bericht speichern unter den gleichen Berichtstitel, um die zuletzt gespeicherte Version des Berichts zu überschreiben, oder ändern Sie den Titel, um einen neuen Bericht zu erstellen.
    • Wenn Sie mit den im Bericht enthaltenen Informationen zufrieden sind, die Daten aber anders organisieren möchten, haben Sie dazu folgende Möglichkeit:
      1. Wenden Sie Filter an und ordnen Sie die Berichtsspalten anders an, um die aktuellen Berichtsdaten neu zu organisieren.
      2. Wiederholen Sie den obigen Vorgang ab Schritt 4.
        Hinweis: Verwenden Sie auf der Seite Bericht speichern unter den gleichen Berichtstitel, um den vorhandenen Bericht zu überschreiben, oder ändern Sie den Titel, um einen neuen Bericht zu erstellen.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current