Exportieren einer Liste

IT-Asset-Management (Cloud)

Sie können Ihren Wünschen entsprechend konfigurierte Listen in der Verwaltungsansicht in verschiedenen Formaten exportieren.

Sie können eine Liste in der Weboberfläche von IT-Asset-Management exportieren, um sie an andere Personen zu verteilen, zu drucken oder weiter damit zu arbeiten. Sie können Listen in folgenden Formaten exportieren:
  • Als einfache Textdatei mit kommagetrennten Werten (.csv). Diese kann von vielen Tabellenkalkulationsprogrammen und anderen Produkten importiert werden.
  • Als PDF-Datei (.pdf). Diese kann in Adobe Reader, Apple Preview und vielen anderen PDF-Readern und -Editoren angezeigt werden.
  • Im Rich-Text-Format (.rtf) RTF-Dateien können in vielen Textverarbeitungsprogrammen geöffnet und bearbeitet werden, u. a. in Microsoft Word. Manche RTF-fähige Editoren unterstützen nicht alle RTF-Funktionen, die in .rtf-Dateien verwendet werden, die aus IT-Asset-Management exportiert werden.
  • Als Excel-Datei (.xlsx)
Eine exportierte Liste enthält die Inhalte, die in der Liste zum Zeitpunkt des Exports angezeigt werden. Bevor Sie die Liste exportieren, können Sie:
  • Eine Suche verwenden, um den von der Datenbank ausgegebenen Datensatz einzuschränken (siehe Suchen in Listen)
  • Filter hinzufügen (mithilfe des einfachen Filters, Kopfzeilenfilters oder erweiterten Filters), um die Ergebnisse auf genau die benötigten einzuschränken. (Die Such- und Filtereinstellungen werden oben in exportierten PDF- und RTF-Dokumenten angezeigt und erleichtern das Verständnis der Datensätze im Dokument.) (siehe Begrenzen der Datenmenge durch Filter)
  • Die Daten der Liste in der gewünschten Reihenfolge sortieren
  • Spalten wie gewünscht von links nach rechts anordnen und mithilfe der Spaltenauswahl ein- oder ausblenden.
Der einzige Unterschied zwischen der Liste auf dem Bildschirm und dem exportierten Dokument ist die Seitenzahl. Das heißt: Die Weboberfläche zeigt (beispielsweise) 20 Zeilen gleichzeitig an, während im exportierten Dokument alle Zeilen der Seiten auf dem Bildschirm enthalten sind, also der gesamte Datensatz entsprechend den Such- und Filterkriterien.
Tipp: Wenn die erwarteten Ergebnisse nicht enthalten sind, achten Sie darauf, dass nur Sie Ihr Anmeldekonto verwenden und dass Sie für diese Liste nur ein Browserfenster/eine Registerkarte geöffnet haben. Da der Export die letzten von einem Operatorkonto festgelegten Einstellungen verwendet (unabhängig von Browser-Registerkarte oder -Fenster), könnte es verwirrend sein, für dieselbe Liste zwei Registerkarten zu verwenden.

So exportieren Sie eine Liste:

  1. Konfigurieren Sie die Liste mithilfe der oben genannten Optionen, bis sie genau die gewünschten Daten in Ihrem bevorzugten Format anzeigt.
  2. Klicken Sie direkt über der Liste auf das Symbol für den Export ().
    Eine kurze Dropdownliste mit allen verfügbaren Exportformaten wird eingeblendet.
  3. Wählen Sie das gewünschte Format aus der Dropdownliste aus.
    Kurz darauf wird im Webbrowser das Dialogfeld Speichern unter geöffnet.
  4. Benennen Sie die Datei entsprechend Ihren Anforderungen, und navigieren Sie im Dialogfeld zu einem geeigneten Speicherort für die Datei. Klicken Sie auf OK oder Speichern.
  5. Nach abgeschlossenem Download kann die heruntergeladene Datei normalerweise über den Browser geöffnet werden.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current