Seite „Einmaliger Inventarupload“

IT-Asset-Management (Cloud)

Auf dieser Seite kann ein einmaliger Import unterschiedlicher Arten von Inventardaten in Dateien eines festgelegten gängigen Formats (entweder .csv- oder .xlsx-Dateien) durchgeführt werden. Die Dateien werden ein Mal hochgeladen und dann auf dem zentralen Anwendungsserver gespeichert. Die Uploadverbindung wird dann getrennt und kann nicht wiederhergestellt werden, sodass dieser einmalige Upload nicht wiederholt werden kann. Bei allen Inventarimporten und Lizenz-Compliance-Berechnungen werden die Daten in den serverseitigen Kopien der Inventartabellen erneut in die zentrale Betriebsdatenbanken importiert und die entsprechenden Daten in dieser Datenbank so beibehalten. Da das Importdatum der Inventardaten jedoch fixiert ist, altert das Inventar und wird irgendwann auf der Seite Veraltetes Inventar angezeigt.

Die Daten aus einem einmaligen Upload können nicht aktualisiert, sondern nur gelöscht werden (durch Löschen des Verbindungsnamens auf der Seite Dateneingaben in der Registerkarte Inventardaten). Wenn die Verbindung gelöscht wird, werden alle ausschließlich über diese Verbindung erstellten Inventardatensätze aus der Betriebsdatenbanken gelöscht.
Tipp: Wenn Sie statt eines einmaligen Uploads geplante und wiederholbare Uploads von Inventartabellen durchführen möchten, deren Werte aktualisiert werden können, verwenden Sie eine Inventarisierungsstation (siehe Verwalten von Verbindungen zu Kalkulationstabellen).

Weitere Informationen zum Import von Inventartabellen als einmalige Uploads oder geplante Uploads finden Sie im Kapitel Importieren von Tabellenkalkulationen und CSV-Dateien mit Inventardaten des PDF IT-Asset-Management -Systemreferenz, das über die Startseite der Onlinehilfe verfügbar ist. Details zu den verfügbaren Spalten in den Tabellen und darüber, wie diese der zugrunde liegenden Betriebsdatenbanken zugeordnet werden, finden Sie im Kapitel Inventory Spreadsheet Templates des Begleitbands IT-Asset-Management -Schemareferenz.

Zur Erinnerung: Inventardaten aus einer sekundären Inventarquelle (einschließlich dieser) können erst importiert werden, wenn zumindest der erste Import aus der primären Inventarquelle erfolgreich abgeschlossen wurde. Beim Versuch, dies durchzuführen, wird die Fehlermeldung Inventarimport ist fehlgeschlagen, da Daten nicht aus der primären Datenquelle importiert wurden ausgegeben.

Gehen Sie für einen einmaligen Import von Inventardaten wie folgt vor:

  1. So bereiten Sie Ihre Inventardaten vor:
    1. Klicken Sie auf den Hyperlink, um die Datei InventoryTemplates-Version.zip auf Ihre Workstation herunterzuladen.
      Die folgenden Inventartypen werden unterstützt:
      • Computer und VMs
      • CAL-Nutzungsinventar, Zugriffsnachweis genannt (weitere Informationen finden Sie unter Eigenschaften von Zugriffsnachweis)
      • Installationsnachweise
      • Dateinachweise
      • WMI-Nachweise (WMI = Windows-Verwaltungsinstrumentation)
      • Oracle-Nachweise
      • Pool-Daten für virtuelle Computer (VM)
      • Clusternachweise
      • Clustergruppendaten
      • Daten für die Affinitätsregel für Cluster-Hosts
      • Dateinachweise und Installationsprogramm-Nachweise für den Fernzugriff (verwenden Sie diese Vorlagen, um eine Liste aller Benutzer zu erstellen, die auf cloudbasierte Dienste oder virtuelle Desktops und Anwendungen zugreifen können).
    2. Füllen Sie die benötigten Vorlagen mit Inventardaten aus.
      Wichtig: Beachten Sie Folgendes:
      • Verwenden Sie nur einen einzigen Dateityp (.csv oder .xlsx) für alle Dateien in einem einmaligen Import.
      • Die Computer- und VM-Datei ist erforderlich.
      • Ändern Sie keine Spaltennamen in den Vorlagen.
      • Ordnen Sie die Spalten in den Vorlagen nicht neu an.
      • Entfernen Sie keine Spalten aus den Vorlagen, und fügen Sie den Vorlagen keine zusätzlichen Spalten hinzu.
      • Benennen Sie das Arbeitsblatt in der Vorlage nicht um.
    3. Speichern Sie die fertiggestellten Tabellendateien in einem geeigneten Uploadverzeichnis auf Ihrer Workstation (Netzwerkfreigaben werden unterstützt).
      Tipp: Sie können diese fertiggestellten Dateien beim Speichern umbenennen.
  2. Füllen Sie zum Hochladen der fertiggestellten Inventartabellen die folgenden Felder aus:
    Feld Kommentare
    Uploadname Dieser wird anschließend in der Liste der Inventarverbindungen als Verbindungsname angezeigt. Verwenden Sie ein aussagekräftiges Namensschema, das eine leichtere Identifikation zulässt, wenn Sie die Verbindung später löschen möchten.
    Dateiformat Ermitteln Sie den gemeinsamen unterstützten Dateityp (in Dateityp (.csv oder .xlsx)) für alle Dateien dieses Uploads.
    Computer und VMs

    Klicken Sie auf Durchsuchen..., und wählen Sie die entsprechende Tabellendatei für diesen Inventardatentyp. Klicken Sie anschließend (daneben) auf Hochladen. Nach abgeschlossenem Upload: Die Meldung „Datei wurde erfolgreich hochgeladen“ wird angezeigt.

    Übrige Inventartypen Klicken Sie für jeden übrigen Inventartyp, den Sie in diesen Upload einschließen, auf Durchsuchen..., wählen Sie die gewünschte Datei aus, und klicken Sie auf Hochladen. Achten Sie darauf, dass die jeweiligen Inventartabellendateien den auf dieser Seite aufgelisteten Inventartypen entsprechen.
  3. Wenn alle Dateien hochgeladen sind, blättern Sie zum Ende der Seite, und klicken Sie auf Verarbeitung starten.
    Diese Inventarverbindung wird der Liste Letzte 5 Uploads am Ende der Seite hinzugefügt und der Status auf In Bearbeitung gesetzt. Der Lizenzverbrauch wird für alle Inventarquellen neu berechnet, einschließlich aller importierten und hier überprüften Tabellen.
  4. Zur Untersuchung von Problemen können Sie:
    1. Die Statusanzeige im das Systemmenü ( rechts oben) überprüfen. Ein roter Punkt zeigt einen Fehler an.
    2. In der Liste Letzte 5 Uploads in der Spalte Task/Schritt auf das Pluszeichen + klicken, um sie zu erweitern und einzelne Schritte der Verarbeitung bzw. die Ergebnisse anzuzeigen.
    3. Bei Schritten mit Fehlern auf den Hyperlink Validierungsfehler klicken und die Fehler beheben (siehe Seite Validierungsprobleme bei Inventarupload).
      Beispiel: Ein Fehler beim Schritt Import in Stagingbereich weist auf Folgendes hin: einen Fehler beim Staging der Tabellen auf dem zentralen Anwendungsserver, einen Fehler bei Tabellen im Speicher während der Verarbeitung oder auf einen ungültigen Tabellentyp (einschließlich Änderungen an Spaltenzahlen, -namen oder der -reihenfolge).
    4. In der Spalte Protokolle eines Schritts mit Fehlern auf den Link Protokoll herunterladen klicken und die Datei zur weiteren Fehlerbehebung untersuchen.
In der Liste Letzte 5 Uploads sind die folgenden (alphabetisch aufgeführten) Spalten verfügbar. (Die Liste enthält sowohl einmalige Uploads als auch geplante Uploads durch Inventarisierungsstationen.) Einige Spalten werden standardmäßig angezeigt, andere sind in der Spaltenauswahl verfügbar:
Spalte Details
Name der Inventarisierungsstation

Wenn die Inventardaten per FlexNet Beacon statt per einmaligem Inventarupload importiert wurden, wird in der Spalte der Name der Inventarisierungsstation angezeigt.

Verbindungstyp

Zeigt den Typ der Verbindung zum Hochladen von Daten an, z. B. CSV.

Erstellt von

Der Name des Operators, der das Hochladen von Inventardaten gestartet hat.

Enddatum

Der Zeitpunkt mit Datum und Uhrzeit, zu dem ein Schritt oder Task in Verbindung mit dem Hochladen von Inventardaten abgeschlossen wurde.

Protokolle

Wenn das Hochladen der Inventardaten abgeschlossen ist, wird in dieser Spalte der zugehörige Hyperlink angezeigt: Klicken Sie auf den Link, um eine detaillierte Liste und Beschreibungen von Ereignissen anzuzeigen.

Servername
Zeigt den Namen des Servers an, auf dem die hochgeladenen Inventardaten gehostet werden.
Tipp: Klicken Sie in der Spalte Task/Schritt auf , um den Servernamen anzuzeigen.
Anfangsdatum

Der Zeitpunkt mit Datum und Uhrzeit, zu dem ein Schritt oder Task in Verbindung mit dem Hochladen von Inventardaten gestartet wurde.

Status

Zeigt den Status eines Tasks oder Taskschritts an, z. B.: Abgeschlossen, Fehler oder Übersprungen.

Zusammenfassung

Zeigt Informationen über einen Task oder einen seiner Schritte an.

Task/Schritt

Gibt den Namen eines Tasks zum Hochladen von Daten oder eines zugehörigen Taskschritts an.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current