Verbrauchte Berechtigungen

IT-Asset-Management (Cloud)

Die Gesamtanzahl der Lizenzberechtigungen dieser Lizenz, die von allen Installationen (oder, je nach Lizenztyp, Endbenutzern) verbraucht werden.

Diese ist das Ergebnis der letzten Compliance-Berechnung und stellt die endgültige Verbrauchszahl durch alle bekannten Installationen der lizenzierten Software dar. Dabei werden Einsparungen durch Produktnutzungsrechte (PUR) oder andere Lizenzbegrenzungen und -bedingungen berücksichtigt. Uhrzeit und Datum der Compliance-Berechnung werden auf der Karte Zuletzt aktualisiert (im Abschnitt Verbrauchsdetails) angezeigt.

Der genaue Gegenstand der Messung variiert je nach Lizenztyp. Beispiel:

  • Bei Lizenzen vom Typ Custom Metric wird dieser Wert nicht vom Inventarimport bestimmt. Sie können ihn manuell festlegen oder mit dem Business Importer-Tool eine Zahl aus einem anderen System importieren.

  • Bei Lizenzen des Typs Core Points, Processor Points oder Oracle Processor entspricht dieser Wert der Anzahl der verbrauchten Punkte. (Für Oracle Processor-Lizenzen wird das erforderliche Aufrunden hier korrekt auf die Untersumme der Punkte für Hosts angewendet, die nach ihrem Punktefaktor zusammengefasst wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Oracle Processor (Lizenztyp).

  • Bei benutzerbasierten Lizenzen entspricht dies der Anzahl der Endbenutzer, die die Software verwendet haben.

  • Bei Device-Lizenzen ist dies die Zahl der gemeldeten Installationen.

  • Bei IBM PVU-Lizenzen ist dies die endgültige Anzahl der vom Unternehmen verbrauchten Lizenzpunkte. Diese entspricht der höchsten jemals verbrauchten Anzahl an Lizenzpunkten, die im Feld Höchstwert Verbrauch angezeigt wird, denn dies ist die Lizenzierungsmetrik von IBM. Weitere Informationen zu den Beziehungen zwischen verschiedenen Verbrauchsfeldern (unter besonderer Berücksichtigung von Lizenzen des Typs „IBM PVU“) finden Sie unter Beziehungen zwischen Verbrauchsfeldern.
  • Bei Lizenzen des Typs CAL Legacy können Sie die Anzahl der in Ihrem Unternehmen verbrauchten Lizenzen auf der Registerkarte Verbrauch manuell angeben.
All diese Details zusammengenommen ergeben den Verbrauch in Bezug auf die betreffende Lizenz.
Hinweis: Bei Lizenzen des Typs „Microsoft User CAL“ und „Microsoft Device CAL“ kann der Verbrauch durch Änderung des Werts für Zusätzliche Berechtigungen in den Lizenzeigenschaften auf der Registerkarte Compliance angepasst werden. Ein zugeordneter Punkt verbraucht eine User CAL- oder eine Device CAL-Lizenz.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current