Registerkarte „Finanzielle Angaben“

IT-Asset-Management (Cloud)

In dieser Registerkarte können Sie Informationen zu Management-Zwecken verfolgen. Die meisten Felder in dieser Registerkarte sind optional und haben keinen Einfluss auf Lizenzberechnungen oder andere Beziehungen.

Die einzige Ausnahme ist der Bereich Kostendetails. Der Stückpreis kann zur Schätzung Ihres Lizenzrisikos oder des Mehraufwands für eine Lizenz herangezogen werden. Es wird daher empfohlen, diesen Wert für Käufe anzugeben. (Für diese Berechnungen wird der Stückpreis anhand des zuletzt verknüpften Kaufs festgelegt und dann mit der ermittelten Anzahl der entsprechend installierten Anwendungen multipliziert.)

Die folgenden Steuerelemente (alphabetisch sortiert) sind verfügbar:

Steuerelement Notizen
Rechnungsdatum

Das auf der Rechnung für den betreffenden Kauf ausgewiesene Datum.

Rechnungsnummer

Der Identifizierungscode für die Rechnung des Anbieters, mit deren Begleichung die betreffende Kauftransaktion abgeschlossen ist.

Kopieren Sie die Rechnungsnummer von der Rechnung des Anbieters. Diese Angabe dient der Dokumentation für Ihren Audit-Trail und hat keinerlei Auswirkung auf Automatisierungsfunktionen.

Mehrwertsteuer für Element

Die Mehrwertsteuer (sofern zutreffend) für den betreffenden Kauf.

Geben Sie den in Rechnung gestellten Steuerbetrag hier ein, sofern für den betreffenden Kauf Steuern anfallen. Standardmäßig wird hier die von Ihnen bevorzugte Währung angezeigt (oder, falls nicht festgelegt, die bevorzugte Währung Ihres Unternehmens). Hinsichtlich einer Finanzprüfung empfiehlt es sich ggf., den Betrag in einer anderen Währung einzugeben, etwa in der Währung, in der auch der Steuersatz in Rechnung gestellt wurde (sodass der exakte Betrag ohne etwaige Abweichungen durch die Währungsumrechnung erfasst wird). Weitere Informationen zum Auswählen verschiedener Währungen und Wechselkurse finden Sie unter Währungseinstellungen und in den dort verlinkten Themen.
Tipp: Wenn die Steuern für den gesamten Rechnungsbetrag ausgewiesen und nicht für die jeweiligen Einzelposten aufgeschlüsselt werden, empfiehlt es sich, den Gesamtbetrag manuell auf die einzelnen steuerpflichtigen Elemente der Bestellung aufzuteilen. Denken Sie daran, dass es sich hierbei um einen Steuerbetrag für einen einzelnen Kauf handelt.
Zwischensumme für Element

Der Wert dieses Kaufs ohne Steuern, Versand- und Bearbeitungsgebühren.

Nicht bearbeitbar. Dies ist das Produkt aus dem Wert für die Gekaufte Menge (erfasst auf der Registerkarte Allgemeine Angaben für den betreffenden Kauf) und dem Stückpreis (erfasst im unmittelbar darüber befindlichen Feld Menge Anzahl zum Stückpreis).
Tipp: Der Wert für die Menge im darüber angezeigten Feld ist als Hyperlink formatiert, der auf die Registerkarte Allgemeine Angaben verweist, falls Sie die „Gekaufte Menge“ ändern müssen.
Menge Anzahl zum Stückpreis

Der Stückpreis der einzelnen gekauften Elemente.

Geben Sie den Wert pro Element des Kaufs ein. (Beispiel: Wenn Sie 10 Lizenzpakete für insgesamt 12.300 EUR gekauft haben, beträgt der Stückpreis 1.230 EUR.) Standardmäßig wird hier die von Ihnen bevorzugte Währung angezeigt (oder, falls nicht festgelegt, die bevorzugte Währung Ihres Unternehmens). Hinsichtlich einer Finanzprüfung möchten Sie den Betrag möglicherweise in einer anderen Währung eingeben, etwa in der Währung, in der auch der Kaufpreis bezahlt wurde (sodass der exakte Betrag ohne etwaige Abweichungen durch die Währungsumrechnung erfasst wird). Weitere Informationen zum Auswählen verschiedener Währungen und Wechselkurse finden Sie unter Bearbeiten von Geldbeträgen.
Tipp: Der in der Eingabeaufforderung angezeigte Wert ist als Hyperlink formatiert, der auf die Registerkarte Allgemeine Angaben dieser Eigenschaften verweist, für den Fall, dass Sie die „Gekaufte Menge“ ändern müssen.
Verwenden Sie hier den Basisstückpreis als Wert, falls in der Bestellung oder Rechnung ein Stückpreis ohne Mehrwertsteuer und Versand-/Bearbeitungsgebühren ausgewiesen ist. In den folgenden Feldern können Sie die Mehrwertsteuer insgesamt und die Versandgebühren insgesamt eingeben, um einen Gesamtpreis zu berechnen, der mit der Rechnung verglichen werden kann.
Versand und Abwicklung

Die Versand- und Abwicklungsgebühren, die für einen Kauf anfallen.

Geben Sie einen Betrag für die Versand- und Abwicklungsgebühren ein, die für den betreffenden Kauf anfallen.
Tipp: Falls in einer Rechnung Versand- und Abwicklungsgebühren für mehrere Artikel aufgeführt sind, können Sie die Gebühren nach eigenem Ermessen auf die zusammen in Rechnung gestellten Artikel aufteilen.
Versanddatum

Das Datum, an dem der Anbieter die Waren in den Versand gegeben hat. Dieses Datum können Sie wie für Ihre Betriebsabläufe geeignet verwenden; es hat keinen Einfluss auf Automatisierungsfunktionen oder Compliance-Berechnungen.

Geben Sie das Datum ein, an dem die Waren vom Anbieter versendet (bzw. für den Versand eingeplant) werden, oder klicken Sie auf das Kalendersymbol, und wählen Sie das Datum aus.

Versandort

Die Stelle Ihres Unternehmens (Standort bzw. Niederlassung), die als Empfänger die erworbenen Artikel erhalten wird (oder erhalten hat).

Verwenden Sie die Suchfunktion, um den Empfänger im Unternehmen zu finden. Der betreffende Standort muss in den Datensätzen bereits angelegt sein (wechseln Sie anderenfalls auf die Seite IT-Asset-Standorte).

Gesamtpreis
Die Gesamtkosten des gekauften Artikels, die sich wie folgt zusammensetzen:
  • Zwischensumme für Element
  • Mehrwertsteuer für Element
  • Versand und Abwicklung.

Nicht bearbeitbar.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current