Anzeigen von SAP-Packages in IT-Asset-Management

IT-Asset-Management (Cloud)

Sie können SAP-Packages in IT-Asset-Management erst anzeigen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • In der Stagingdatenbank im SAP-Verwaltungsmodul sind Packagevermessungsdaten vorhanden. Dies kann folgendermaßen erreicht werden:
    • Sie legen in der Stagingdatenbank-Überwachung im SAP-Verwaltungsmodul fest, dass von abhängigen SAP-Systemen Packagedaten gesammelt werden sollen. Weitere Informationen finden Sie unter Erfassen von Daten aus abhängigen SAP-Systemen in der PDF-Datei FlexNet Manager for SAP Applications Benutzerhandbuch.
    • Sie stoßen die Packagevermessung im SAP-Verwaltungsmodul an. Weitere Informationen finden Sie unter SAP-Paketanalyse im SAP-Verwaltungsmodul in der PDF-Datei FlexNet Manager for SAP Applications Benutzerhandbuch.
  • Der SAP-Inventarisierungsagent wurde für den Import von Inventarisierungsdaten aus dem SAP-Verwaltungsmodul oder von unabhängigen SAP-Systemen konfiguriert. Weitere Informationen finden Sie unter Erfassen von Benutzer- und Verbrauchsdaten aus SAP-Systemen.

Der SAP-Inventarisierungsagent importiert den SAP-Packagenamen, die Package-ID und verfügbare Metriken zur Berechnung des Gesamtverbrauchs. IT-Asset-Management gleicht die Anwendungs-IDs der festgestellten Packages mit den Anwendungs-IDs der Packages in der FlexNet Manager for SAP Applications-PURL ab. Danach können Sie auf der Seite Packages (Lizenzen > SAP-Optimierung > Packages) eine Liste der identifizierten SAP-Packages anzeigen. IT-Asset-Management erstellt die benötigten Packagelizenzen. Folgende Szenarien sind möglich:

  • Falls das importierte Package mit einem Package in der FlexNet Manager for SAP Applications-PURL übereinstimmt, wird der daraufhin erstellten Packagelizenz automatisch eine Formel hinzugefügt. Die Packagelizenz wird als aktiv gekennzeichnet, und der Lizenzverbrauch wird sofort berechnet (Verbrauchsergebnisse können auf der Seite Aktueller Status eingesehen werden).
  • Falls das Package nicht in der FlexNet Manager for SAP Applications-PURL gefunden wird, wird ein Platzhalterpackage erstellt. Die Packagelizenz wird als inaktiv gekennzeichnet (d. h., sie fließt nicht in den Lizenzstatus ein). Um den Verbrauch dieses Packages zu berechnen, müssen Sie das Package manuell als aktiv kennzeichnen und die Formel eingeben.

    Falls Sie nicht möchten, dass FlexNet Manager for SAP Applications den Verbrauch berechnet, können Sie das Package auf „Aktiv“ setzen und den Verbrauch manuell eingeben.

    Weitere Informationen finden Sie unter Manuelles Hinzufügen von Packages und Definieren von benutzerdefinierten Formeln.

  • In besonderen Fällen enthält die FlexNet Manager for SAP Applications-PURL für ein Package mehrere passende Vorlagen (weil einige Anwendungs-IDs mehrere passende Lizenztypen haben können). In diesem Fall erstellt IT-Asset-Management für jede Lizenzvorlage, die mit der Anwendungs-ID übereinstimmt, eine Packagelizenz. Es kann vorkommen, dass einige dieser Lizenzen keinen Verbrauch generieren. Wenn Sie eine Packagelizenz aus dem Lizenzstatus Ihres Unternehmens entfernen möchten, kennzeichnen Sie sie als inaktiv.
Wichtig: Es wird empfohlen, dass Sie die Packagelizenzen, anhand derer der Lizenzstatus Ihres Unternehmens berechnet wird, genau prüfen, um sicherzustellen, dass die Bestimmungen für die von Ihnen erworbenen Lizenzen genau abgebildet werden.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current