Vornehmen von Lizenzzuordnungen

IT-Asset-Management (Cloud)

Zuordnungen bilden dauerhafte Bindungen zwischen dieser Lizenz und einzelnen inventarisierten Geräten oder Nutzern, egal, ob sie hier automatisch aufgeführt wurden oder nicht. Sie können Zuordnungen auch verwenden, um Systeme mit einzubeziehen, die nicht inventarisiert werden können. Eine Zuordnung ist die Zuweisung einer Lizenzberechtigung (sie stellt also das Recht dar, die mit der Lizenz verknüpfte Anwendung zu nutzen).

Bei der Zuordnung von Lizenzberechtigungen sollten die folgenden Punkte beachtet werden:
  • Zuordnungen werden manuell verwaltet: Sie bleiben erhalten, bis sie wieder entfernt werden. In Fällen, in denen alternative Lizenzen zur Auswahl stehen, gewährleisten Zuordnungen, dass die inventarisierten Geräte oder Benutzer, die sie erhalten, die zugeordnete Lizenz verbrauchen (und keine andere).
  • Sie können bestimmen, ob Zuordnungen zu dieser Lizenz immer als Verbrauch gewertet werden, oder ob sie nur als Zuteilungen gelten und der Verbrauch weiterhin durch Inventardaten festgelegt wird.
  • Wird eine Zuordnung zu einem VM-Host vorgenommen, werden automatisch alle virtuellen Computer berücksichtigt, die auf diesem Hostserver ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Registerkarte „Verbrauch“.
  • Sie können Lizenzen vom Typ SAP Named User inventarisierte Geräte oder Benutzer nicht manuell zuordnen.

Tipp: Wenn Sie für denselben Benutzer oder dasselbe inventarisierte Gerät Zuordnungen aus mehreren Lizenzen, die sich auf dieselben Anwendungen beziehen, vornehmen, verwendet IT-Asset-Management die Lizenz, mit der die kleinste Anzahl an Produkten verknüpft ist (zum Beispiel eine Einzelproduktlizenz anstatt eine Multi-Produkt-Lizenz) und danach die jüngste Zuordnung.
Es ist wichtig, den Status der Option Zuordnungen verbrauchen Lizenzberechtigungen zu prüfen, bevor Sie Zuordnungen vornehmen (siehe Regeln für den Lizenzverbrauch).

So nehmen Sie Zuordnungen vor:

  1. Gehen Sie in den Lizenzeigenschaften auf die Registerkarte Verbrauch.
  2. Markieren Sie für alle nicht zugeordneten inventarisierten Geräte oder Benutzer aus der Liste Zugehörige Geräte bzw. Zugehörige Benutzer (je nach Lizenztyp) das Auswahl-Kontrollkästchen (links jeder Zeile) für die in Frage kommenden Zeilen und wählen Sie den entsprechenden Wert aus der Auswahlliste der Schaltfläche Zuordnen oberhalb der Liste aus. Weitere Informationen zu den Optionen dieser Auswahlliste finden Sie unter Zuordnungstyp.
    Da diese Benutzer oder inventarisierten Geräte bereits mit der Lizenz verknüpft sind und ihr Lizenzverbrauch bei der letzten Compliance-Berechnung berechnet wurde, ändern sich die Verbrauchszahlen (also der gezählte Verbrauch) nicht, wenn Sie eine Zuordnung vornehmen.
  3. Verwenden Sie für ein noch nicht aufgelistetes inventarisiertes Gerät oder einen solchen Benutzer das Suchfeld über der Liste.
    Weitere Informationen zur Verwendung der Flyout-Suche finden Sie unter Verwenden eines Flyouts.
    Hinweis: Wenn IT-Asset-Management für Sub-Capacity-PVU-Berechnungen zuständig ist (siehe Durchführung häufiger Scans für IBM) und es sich bei dieser Lizenz um eine Lizenz vom Typ „IBM PVU“ handelt, kann die Flyout-Liste inventarisierte Geräte mit dem Status Archiviert enthalten. Für diese gibt es keinen aktuellen Verbrauch und sie sind zum Löschen vorgemerkt. Sie werden zurzeit noch aufbewahrt, weil sie einen historischen Beitrag zu der rückwirkenden Berechnung von Sub-Capacity-Punkten für diese Lizenz leisten, und Sie diese inventarisierten Geräte daher möglicherweise der Lizenz zuordnen möchten.
    Manuell hinzugefügte inventarisierte Geräte oder Benutzer werden in der Liste automatisch als Zugeordnet markiert. Der Zuordnungstyp kann mithilfe der Auswahlliste der Schaltfläche Zuordnen geändert werden.
    Tipp: Wenn ein inventarisiertes Gerät oder ein Benutzer nicht als Zuordnung markiert ist und nicht im nächsten Inventarimport angezeigt wird, wird es/er bei der nächsten Compliance-Berechnung aus der Liste gelöscht.
  4. Klicken Sie auf Speichern, um diese Änderung der Datenbank zu speichern.
    Die Zuordnung wird zwar nach dem Speichern der Änderung auf der Registerkarte Compliance angezeigt, die Änderungen werden jedoch erst ab der nächsten Compliance-Berechnung in den Zahlen des Verbrauchs angezeigt.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current