Unverarbeitete Käufe

IT-Asset-Management (Cloud)
Tipp: Diese Seite enthält nur Käufe, die sich auf die Software-Lizenzierung beziehen. Daher sind nur die folgenden Bestelltypen hier enthalten (andere Typen stehen auf der Seite Alle Käufe zur Verfügung):
  • Nicht gesetzt
  • Software
  • Ausgangsstatus der Software
  • Softwarewartung
  • Software-Abonnement
  • Software-Upgrade.
Tipp: Käufe mit dem Status Storniert werden auf dieser Seite nicht aufgelistet. Sie können auf stornierte Kaufdatensätze über die Seite Alle Käufe zugreifen (siehe Alle Käufe).
Die Käufe auf dieser Seite tragen noch nicht im vollen Umfang ihres Gesamtwerts zu den für Sie erfassten Berechtigungen bei, um beim Ausgleich des Lizenzverbrauchs zu helfen. Die Käufe können aus den folgenden Gründen hier angezeigt werden:
  • Sie haben gerade neue Datensätze erstellt und diese noch nicht mit einer Lizenz verknüpft.
  • Eventuell haben Sie den Kauf auf mehrere Lizenzen aufgeteilt und bisher sind noch nicht alle Berechtigungen (oder Wartungsleistungen) zu Lizenzen zugewiesen (es ist noch ein Restwert im Feld Verfügbare Menge übrig).
  • Sie haben die automatische Verarbeitung unterbunden und müssen Empfehlungen daher manuell validieren. (Zum Aufrufen der Einstellungen für die Automatisierung wechseln Sie auf die Seite IT-Asset-Management – Einstellungen Allgemeine Angaben und wählen Sie die Registerkarte Käufe aus.)
  • Die automatisierte Verarbeitung war aus folgenden Gründen nicht möglich:
    • Die Bestellung enthielt keine erkannte Softwareartikelnummer und
    • Die Bestellbezeichnung stimmte mit keiner vorhandenen Lizenz überein (weder mit dem Lizenznamen noch mit dem Namen einer verknüpften Anwendung).
Tipp: Ein vollständig verarbeiteter/zugewiesener (und daher auf dieser Seite nicht aufgeführter) Kauf kann in dieser Liste wieder angezeigt werden, wenn Sie durch entsprechende Änderungen einige Berechtigungen frei machen. Zum Beispiel durch:
  • Entfernen einiger hier gekaufter Berechtigungen aus einer Lizenz, sodass ihre Zuweisung aufgehoben wird
  • Löschen einer Lizenz, was alle ihr zugewiesenen Berechtigungen aus allen verknüpften Käufen freisetzt
  • Bearbeiten des Kaufs zum Heraufsetzen der Anzahl verfügbarer Berechtigungen (diese „folgen“ nicht automatisch vorherigen Zuweisungen und müssen separat zugewiesen werden).

Aktionen, die Sie durchführen können

  • Akzeptieren Sie die von Ihnen bevorzugte Empfehlung in der Spalte Empfohlene Lizenzen. Sie können auch mehrere Zeilen mit geeigneten Empfehlungen auswählen und sie alle gleichzeitig akzeptieren. „Akzeptieren“ bedeutet, dass Sie die vorgeschlagenen Änderungen ohne Änderungen anwenden („so wie sie sind übernehmen“).
  • Kauf erstellen: Erstellen Sie einen Kaufdatensatz, wenn keiner der hier bereits vorhandenen für Ihre Zwecke geeignet ist. Wenn Sie die Eigenschaften Ihres neuen softwarebezogenen Kaufs speichern und schließen, ohne den Kauf mit einer Lizenz zu verknüpfen, wird er in dieser Liste aufgeführt (eventuell müssen Sie vorher aktualisieren).
  • Zurückstellen: Stellen Sie einen oder mehrere Käufe, die Sie gerade nicht bearbeiten können, zurück. Beispielsweise könnten Sie Ihre Arbeit so organisieren, dass Sie sich immer nur mit einem Herausgeber gleichzeitig beschäftigen und die Käufe von allen anderen Herausgebern zurückstellen. Wenn Sie den Kauf/die Käufe auswählen und auf Zurückstellen klicken, werden sie auf die Seite Zurückgestellte Käufe verschoben.
  • Löschen Sie einen ausgewählten Kaufdatensatz.
    Vorsicht:
    Gelöschte Käufe sind nicht mehr im System verfügbar. Vorgänge können nicht rückgängig gemacht werden. Das Löschen von Käufen, die bereits mit Lizenzen verknüpft sind, wirkt sich auf die Berechtigungen und Compliance-Berechnungen aus. Achten Sie beim Löschen von Käufen darauf, dass Sie sie aus importierten Quellen entfernen, damit sie nicht wieder in IT-Asset-Management importiert werden. Als Alternative zum Löschen sollten Sie überlegen, den Status des Kaufs auf Abgebrochen zu setzen und alle Verknüpfungen dieses Kaufs mit Lizenzen aufzuheben.
  • Öffnen Sie die Eigenschaftenseite eines ausgewählten Kaufs. Alternativ können Sie die Seite mit den Eigenschaften durch STRG + Klicken auf die Beschreibung in einer eigenen Browser-Registerkarte öffnen. In den Eigenschaften des Kaufs können Sie Änderungen zur Verbesserung der automatischen Empfehlungen vornehmen, darunter:
    • Hinzufügen einer Artikelnummer
      Wichtig: Bei fehlender Übereinstimmung zwischen dem Kauftyp und der erkannten Artikelnummerndefinition, hat die Artikelnummer Vorrang. Das bedeutet zum Beispiel, dass der Kauf, unabhängig von der für den Bestelltyp festgelegten Einstellung immer als Kauf von Wartungsdeckung verarbeitet (und mit einer Lizenz verknüpft) wird, wenn die Artikelnummer einen wartungsbezogenen Kauf vorgibt und die Artikelnummer im Feld Artikelnummer/SKU der Eigenschaften des Kaufs angezeigt wird (und als Bereits verarbeitet oder als In SKU-Bibliothek gekennzeichnet ist).
    • Verknüpfen der Artikelnummer mit einer vorhandenen Lizenz (hilfreich, wenn es sich um den ersten in einer Reihe von Käufen handelt, die einen Bezug zur gleichen Artikelnummer aufweisen oder sich die gleiche Beschreibung teilen, da für die anderen Elemente der Reihe Empfehlungen ausgegeben werden, die der gleichen Zuordnung folgen.
    • Korrigieren der Kaufbeschreibung, sodass sie genau einem vorhandenen Lizenznamen oder Anwendungsnamen entspricht.
    (Verwenden Sie nach dem Speichern der geänderten Eigenschaften den Befehl Neu berechnen.)
  • Verarbeiten Sie einen oder mehrere ausgewählte Käufe (bei mehreren Käufen ist die Schaltfläche nur aktiv, wenn alle Käufe denselben Bestelltyp und ähnliche Wartungsbedingungen aufweisen). „Verarbeiten“ bedeutet, Sie beginnen einen interaktiven Vorgang, bei dem Sie die Ergebnisse mithilfe des Verarbeitungsassistenten ändern können. Wählen Sie nur denn „Mehrere“, wenn Sie vorhaben, die Käufe mit derselben Lizenz zu verknüpfen und mit ihnen das Enddatum des Supports für diese Lizenz festzulegen. Da sich das Verhalten des folgenden Assistenten nach dem Typ des Kaufs richtet, wählen Sie eines der folgenden Hilfethemen für weitere Informationen aus:
  • Neu berechnen: Berechnen Sie einen oder mehrere ausgewählte Käufe neu. Nutzen Sie diese Option, nachdem Sie die Eigenschaften des Kaufs (oder andere Dinge) geändert haben, um die automatisch generierten Empfehlungen zu verbessern. Unabhängig von Ihren Einstellungen für die Automatisierung bleibt der Kauf in dieser Liste enthalten, damit Sie sich die geänderten Empfehlungen ansehen und, wenn Sie möchten, das Ergebnis akzeptieren können. (Geänderte und neue Datensätze werden bei jedem vollständigen Inventarimport und der Compliance-Berechnung außerdem neu bewertet und können hinterher neue Empfehlungen aufweisen.)
  • Ansicht speichern unter. Mit der Funktion Ansicht speichern unter von IT-Asset-Management können Sie benutzerspezifische Management-Ansichten einer Seite erstellen, indem Sie die für die Benutzeroberfläche übernommenen Einstellungen speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Management-Ansichten.

Verfügbare Felder

Die folgenden Felder sind in der Liste Nicht verarbeitete Käufe verfügbar. Einige davon werden standardmäßig in der Spaltenauswahl angezeigt.
Tipp: Die benutzerdefinierten Eigenschaften, die Sie für dieses Objekt hinzugefügt haben, sind auch über die Spaltenauswahl verfügbar. Sie können diese Eigenschaften wie andere auch zum Filtern und Gruppieren von Datensätzen auf dieser Seite verwenden.
Spaltenname Notizen
Aktion
Die Systemempfehlung hinsichtlich der Verarbeitung des Kaufs. Für Käufe, bei denen für Aktion die Option Keine Empfehlung angezeigt wird, müssen weitere Informationen angegeben werden, bevor eine Aktion festgelegt werden kann.
Tipp: Wenn die Liste nach der Spalte Aktion gruppiert wird, können die zugehörigen Vorschläge mühelos ausgewählt und verarbeitet werden. Wenn Sie nur die Mitglieder einer einzigen Gruppe anzeigen und in der Kopfzeile der Liste das Kontrollkästchen zum Auswählen aktivieren, werden nur die angezeigten Käufe ausgewählt. Ausgeblendete Elemente in geschlossenen Gruppen werden nicht ausgewählt. Beispiel:
  1. Gruppieren Sie die Elemente nach Aktion.
  2. Erweitern Sie die Gruppe für Berechtigungen zu einer Lizenz hinzufügen.
  3. Aktivieren Sie in der Kopfzeile das Kontrollkästchen „Alle auswählen“.
  4. Überprüfen Sie die empfohlenen Lizenzen (und heben Sie die Auswahl der nicht gewünschten auf).
  5. Klicken Sie auf Akzeptieren.

Nicht bearbeitbar (allerdings können Sie eine Neuberechnung der ausgewählten Empfehlungen auslösen).

Verfügbare Menge

Die Anzahl der Berechtigungen (entweder erworben oder durch erworbene Wartung gedeckt), die noch keiner Lizenz zugewiesen wurden. Diese wird berechnet als Tatsächliche Menge minus der Anzahl der bereits Lizenzen zugewiesenen Berechtigungen (mit einem Mindestwert von null). Aus diesem Grund entspricht der Wert für die Verfügbare Menge dem Wert für die Tatsächliche Menge, wenn ein Kauf zum ersten Mal zur Verarbeitung übergeben wird.

Vertragsnr.

Der ID-Code für den Vertrag.

Bearbeitbar in den Vertragseigenschaften in der Registerkarte Allgemeine Angaben im Feld Vertragsnr..

Unternehmenseinheit, Kostenstelle und Standort

Der Name der zugehörigen Unternehmensgruppe.

Auswählbar in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Zuständigkeit.

Erstellt von

Der Name des Operators (oder Dienstkontos), der (das) den Kaufdatensatz angelegt hat, der auf der Registerkarte Verlauf der Eigenschaften des Kaufs abgebildet wird. Ein Dienstkonto kommt vor, wenn Kaufdatensätze zum Beispiel durch Importe von Excel-Tabellen oder anderen externen Daten erstellt werden, insbesondere, wenn diese Importe auf einem Zeitplan basieren.

Erstelldatum

Das Datum, an dem der Datensatz des Kaufs erstellt wurde, angezeigt in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Verlauf. Beachten Sie, dass dieses Datum wahrscheinlich nicht mit dem Datum übereinstimmt, an dem der Kauf stattfand oder die Waren geliefert wurden.

Beschreibung

Details zum gekauften Artikel.

Kann in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Allgemeine Angaben im Feld Beschreibung (in der Gruppe Details zu Kauf) bearbeitet werden.

Startdatum

Das früheste Datum, ab dem Sie durch den betreffenden Kauf Anspruch auf Support- oder Wartungsleistungen für die von Ihnen erworbene Software haben. Der Wert wird auf der Registerkarte Allgemein der Eigenschaften des Kaufs festgelegt, ist aber nur verfügbar, wenn Sie den Kauf als „inklusive Support“ kennzeichnen. (Die Spalte bleibt leer, wenn der Kauf keinen Support bzw. keine Wartung beinhaltet hat.)

Tatsächliche Menge

Die Gesamtanzahl der mit diesem Kauf erworbenen Einheiten. Je nach Bestelltyp kann es sich bei diesen „Einheiten“ um Lizenzberechtigungen oder Wartungsdeckung für diese Anzahl an Lizenzberechtigungen handeln.

Dieser Wert wird auf der Registerkarte Allgemeine Angaben in den Eigenschaften des Kaufs als Tatsächliche Menge angezeigt.

Dieser Wert ist nicht bearbeitbar. Er wird durch Multiplikation des Werts für die Gekaufte Menge mit dem Wert für die Menge pro Einheit automatisch berechnet (und ist als signierte Ganze Zahl auf einen Wert leicht über 2,14 Milliarden begrenzt).
Hinweis: Damit sich geeignete Werte für den Bestelltyp ergeben, entspricht die Tatsächliche Menge der Anzahl der Lizenzberechtigungen, die der Kauf einer verknüpften Lizenz hinzufügt. Nur die Bestelltypen Software, Software-Abonnement, Ausgangsstatus der Software und Nicht gesetzt können die Lizenzmenge (die Anzahl der in einer Lizenz enthaltenen Berechtigungen) heraufsetzen. Beim Bestelltyp Software-Upgrade werden die Berechtigungen der vorherigen Lizenz auf die Upgrade-Lizenz übertragen.
Ablaufdatum

Das späteste Datum, bis zu dem Sie durch den betreffenden Kauf Anspruch auf Support- oder Wartungsleistungen für die von Ihnen erworbene Software haben.

Kann in den Kaufeigenschaften auf der Registerkarte Allgemein geändert werden.

Wartung enthalten

Zeigt Ja an, wenn der Kauf einen Zeitraum der Softwarewartung oder des Supports enthalten hat. In diesem Fall zeigt die Spalte Gültigkeitsbeginn das Startdatum für diesen Kauf von Support. Einzelheiten zum Enddatum des erworbenen Supports finden Sie in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Allgemein. Wenn der Kauf keinen Support vorsieht, zeigt diese Spalte den Wert Nein an.

Element

Die Nummer des betreffenden Kaufs in der zugehörigen Bestellung.

Lizenztyp

Die Art der gekauften Lizenz. Dieser Wert kann nicht geändert werden und wird von der SKU-Bibliothek und der PURL bereitgestellt, wenn der Kauf eine bekannte Software-Artikelnummer umfasst (für die es in der SKU-Bibliothek eine Entsprechung gibt). Wenn es keine Artikelnummer (Stock-Keeping Unit oder SKU) gibt oder nur eine, für die es in der SKU-Bibliothek keine Entsprechung gibt, bleibt diese Spalte leer. Details zu den einzelnen Lizenztypen finden Sie unter dem entsprechenden Eintrag im Glossar.

Artikelnr./SKU

Der Code des Anbieters, mit dem der gekaufte Artikel (die SKU) identifiziert wird.

Dieser Wert wird in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Allgemein als Artikelnummer/SKU hinzugefügt.

Herausgeber

Der Hersteller des Produkts.

Bearbeitbar in den Kaufeigenschaften auf der Registerkarte Allgemeine Angaben.

Kaufdatum

Das Datum, an dem die Waren bestellt wurden.

Das Kaufdatum wird erfasst, wenn der erste Kauf derselben Bestellung angelegt wird. Danach kann über die Kaufeigenschaften auf der Registerkarte Allgemein auf das Kaufdatum zugegriffen werden.

Bestellnr.

Der Identifikationscode der Bestellung zur Autorisierung des Kaufs.

Kann in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Allgemeine Angaben im Feld Bestellnr. bearbeitet werden.

Bestelltyp
Die Art des Kaufs, z. B. Software, Hardware, Wartungsleistungen usw. Gibt an, ob eine automatisierte Verarbeitung des Kaufs möglich ist und ob der Kauf zu Lizenzberechtigungen hinzugerechnet werden kann.
Tipp: Zum Zeitpunkt der Kaufverarbeitung, wenn der Kauf mit einer Lizenz verknüpft wird, wird dem einer erkannten Artikelnummer entnommenen Bestelltyp Vorrang vor diesem in den Eigenschaften des Kaufs eingerichteten Bestelltyp gewährt. Es wird dringend empfohlen, diese beiden Werte auf einander abgestimmt zu halten.

Der Wert für Bestelltyp wird in den Kaufeigenschaften auf der Registerkarte Allgemeine Angaben ausgewählt.

Menge pro Einheit

Der Multiplikationsfaktor für die Anzahl von Einzelelementen, die in den jeweils erworbenen Einheiten enthalten sind (maßgeblich für den Kauf von Gruppen oder Paketen).

Der Wert für Menge pro Einheit wird in den Kaufeigenschaften in der Registerkarte Allgemeine Angaben hinzugefügt.

Empfohlene Lizenzen
Zeigt die von der Empfehlung betroffenen Lizenzen an. Dabei sind folgende Optionen möglich:
  • Von: Eine bestehende Lizenz, die (bei einem Upgrade) Berechtigungen an eine neue, durch ein Upgrade aktualisierte Lizenz verlieren wird. Wenn durch einen Vorschlag ein Upgrade zugelassen wurde, aber kein geeigneter Kandidat unter den bestehenden Lizenzen ermittelt werden konnte, wird die Option Keine/r identifiziert angezeigt.
  • Auf: Bisweilen wird eine bestehende Lizenz identifiziert (wenn z. B. zusätzliche Berechtigungen oder Upgrades erworben wurden oder für Verlängerungen). Auch die Option Neue Lizenz kann angezeigt werden, wenn die Erstellung einer neuen Lizenz empfohlen wird, die mit dem Kaufdatensatz zu verknüpfen ist.
    Tipp: Mehrere Abonnement-Käufe können mit derselben Lizenz verbunden werden, da die Anzahl abonnierter Berechtigungen mit der Zeit steigen oder sinken kann. Dennoch werden für Abonnements und unbefristete Lizenzierung eigene Lizenzen empfohlen, ebenso wie für unterscheidbare Produkte.
  • Zusätzliche Kommentare zu den Wartungsbestimmungen (in der Regel für die Auf-Lizenz).
Tipp: Wenn der Name der Lizenz als Hyperlink angezeigt wird, können Sie durch Drücken von Strg und Klicken (oder klicken mit der mittleren Maustaste) auf den Link, die betreffenden Lizenzeigenschaften in einer neuen Registerkarte öffnen. Ebenso können Sie die Eigenschaften des Kaufs in einer neuen Registerkarte öffnen. So können Sie schnell zwischen Registerkarten wechseln, um die Details in den Eigenschaften etwaig betroffener Objekte zu prüfen.

Nicht bearbeitbar (allerdings können Sie eine Neuberechnung der ausgewählten Empfehlungen auslösen).

SKU-Bezeichnung

Wenn in einem Kauf eine Artikelnummer (SKU) erkannt wird, wird die entsprechende Bezeichnung für die Artikelnummer hier angezeigt. Die Spalte bleibt leer, wenn es keine Artikelnummer gibt, oder wenn die Artikelnummer nicht erkannt wird (sie nicht in der heruntergeladenen SKU-Bibliothek vorhanden ist). In der Regel können der SKU-Bezeichnung die Produkt- und Lizenzdetails entnommen werden. Dieser Wert kann nicht geändert werden und wird von der SKU- und der PURL-Bibliothek bereitgestellt.

Status
Zeigt den aktuellen Stand des Kaufs im Verlauf des Beschaffungsprozesses an. Mögliche Werte:
  • Abgebrochen
  • Abgeschlossen
  • Neu
  • Ausstehend
Tipp: Diese Werte haben keinen Einfluss auf Berechnungen der Lizenz-Compliance. Wenn mit einem Kauf Lizenzberechtigungen übertragen werden und der Kauf mit einer Lizenz verknüpft ist, werden die Berechtigungen unabhängig von diesem Statuswert gezählt. Wenn Sie einen Kaufvorgang abbrechen möchten, sodass über den Kauf keine weiteren zu Ihren Lizenzberechtigungen hinzukommen, dann achten Sie darauf, dass Sie die Verknüpfung des Kaufs für alle betroffenen Lizenzen aufheben.

Der Wert für Status wird in den Kaufeigenschaften in der Registerkarte Allgemeine Angaben ausgewählt.

Gesamtpreis (Währung)

Der Kaufpreis insgesamt, inklusive Steuern und Versandgebühren.

Der berechnete Wert ist schreibgeschützt und wird in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Finanzielle Angaben angezeigt.

Anbieter

Der Wiederverkäufer, der das Produkt an Sie verkauft hat.

Der Wert für Anbieter kann in den Eigenschaften des Kaufs auf der Registerkarte Allgemeine Angaben bearbeitet werden.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current