Fehlerbehebung: Inventar wird nicht hochgeladen

IT-Asset-Management (Cloud)

Problem: Die Inventardaten von einem Zielcomputer oder einem Inventaradapter werden nicht hochgeladen.

Das Fehlschlagen einer Inventarisierung kann folgende Ursachen haben:
  • Probleme in Zusammenhang mit dem Inventaradapter, der für eine bestimmte Verbindung ausgeführt wird.
  • Probleme in Zusammenhang mit dem ermittelten Zielgerät.
  • Probleme in Zusammenhang mit der Inventarisierungsstation oder ihrer Verbindung zum zentralen Anwendungsserver.
  • Inventarimporte
  • Inventardatum liegt außerhalb des Bereichs.

Erstdiagnose

  1. Funktioniert die Inventarisierungsstation überhaupt nicht?

    Wenn keine einzige der Datenquellen einer bestimmten Inventarisierungsstation in der zentralen Datenbank angezeigt wird, besteht möglicherweise ein Problem beim Herstellen der Verbindung zwischen der Inventarisierungsstation und dem zentralen Anwendungsserver. Weitere Informationen finden Sie unter Verbindung mit IT-Asset-Management.

  2. Fehlen große Mengen an erwarteten Daten?

    Wenn mehrere Dateneingaben nacheinander ausgeführt werden und von einem Inventaradapter in der Abfolge ungültige Daten geladen werden, schlägt der Inventarimport an dieser Stelle fehl. Alle weiteren Eingaben werden dann blockiert. Ferner bleiben die hochgeladenen ungültigen Daten auf dem zentralen Anwendungsserver im Ordner IntermediateData. Die folgenden Inventarimporte werden weiterhin blockiert. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung: Freigegeben einer Inventardatenquelle.

  3. Fallen Ihnen viele Datensätze beim Prüfen des Inhalts aus einer Inventarquelle als veraltet auf?

    Wahrscheinlich wurden mit dem betreffenden Inventaradapter ungültige Daten geladen, sodass der Import fehlgeschlagen ist. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung: Freigegeben einer Inventardatenquelle.

  4. Liegt das Datum der fehlgeschlagenen Inventarisierung außerhalb des Bereichs?
    Die Inventardaten liegen außerhalb des Bereichs, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:
    • Das Datum der Inventarisierung liegt vor dem Datum einer danach durchgeführten Inventarisierung aus derselben Quelle, die bereits verarbeitet wurde.
    • Bis zum Datum der Inventarisierung dauert es noch länger als einen Tag (die Ein-Tages-Zeitspanne lässt Datumsabweichungen zu, wenn die Daten aus unterschiedlichen Zeitzonen weltweit erfasst werden).
    In beiden Fällen wird die Zwischendatei der Inventardaten nicht in die Inventardatenbank aufgelöst.
  5. Gibt es ein bestimmtes Zielgerät, von dem die Inventardaten nicht aktualisiert werden?

    Möglicherweise ist ein Fehler bei der Erfassung der Inventardaten für dieses Gerät aufgetreten, sodass die Daten des Geräts nicht in den hochgeladenen Inventardaten enthalten sind. Nähere Einzelheiten hierzu finden Sie unter Fehlerbehebung: Fehlendes Inventar für ein Zielgerät (lesen Sie die Details über Fehlermeldungen für Zielgeräte).

  6. Wird das Inventar vom FlexNet-Inventarisierungsagenten nicht auf den Anwendungsserver für UNIX-ähnliche Plattformen hochgeladen?

    Die generierten .ndi-Dateien werden nicht auf den Anwendungsserver hochgeladen, wenn der Benutzername des Kontos, das ndtrack.sh ausführt, ein Rautezeichen/Hash (#) enthält. Prüfen Sie den Benutzernamen und ändern Sie ihn bei Bedarf.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current