VMware-Inventar

IT-Asset-Management (Cloud)

Auf der Seite VMware-Inventar ist das VMware vSphere- und vCenter-Anwendungsinventar Ihres Unternehmens aufgelistet. Ein vCenter-Server kann mindestens einen Host verwalten, auf dem vSphere-Hypervisoren ausgeführt werden. Auf jedem vSphere-Hypervisor kann mindestens ein virtueller Computer ausgeführt werden.

Sie können für VMware-Inventardatensätze folgende Aktionen ausführen:
  • Suchen nach VMware-Inventardatensätzen: Weitere Informationen zur Verwendung von Listen, Filtern und anderen Optionen der Benutzeroberfläche finden Sie im Themenverzeichnis unter Verwenden von Listen in IT-Asset-Management.
  • Anzeigen von VMware-Anwendungseigenschaften: Klicken Sie auf den Link der Anwendung, um die Anwendungseigenschaften anzuzeigen. Weitere Informationen zu Anwendungseigenschaften finden Sie unter Anwendungseigenschaften.
  • Eigenschaften einer VMware-Host-Instanz anzeigen oder ändern: Sie können unter der Spalte Installiert auf auf den Link des VMware-Hosts klicken, um seine Eigenschaften anzuzeigen. Weitere Informationen zu den Eigenschaften inventarisierter Geräte finden Sie unter Eigenschaften des inventarisierten Geräts.
  • Erstellen einer Management-Ansicht: Mit der Funktion Ansicht speichern unter von IT-Asset-Management können Sie benutzerspezifische Management-Ansichten einer Seite erstellen, indem Sie die für die Benutzeroberfläche übernommenen Einstellungen speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Management-Ansichten.

Auf dieser Seite finden Sie die folgenden Spalten. Einige Spalten werden standardmäßig angezeigt, andere können über die Spaltenauswahl angezeigt werden. Informationen zur Verwaltung von Spalten und anderen Optionen der Benutzeroberfläche finden Sie im Themenverzeichnis unter Verwalten von Spalten in einer Tabelle.

Tabelle 1. Eigenschaften, die auf der Seite „VMware-Inventar“ angezeigt werden:
Eigenschaft Beschreibung
Anwendung
Der Anwendungsname. Dieser kann:
  • von der Bibliothek für die Anwendungserkennung festgelegt werden (bei Anwendungen mit Quelle: Flexera) und kann dann nicht geändert werden,
  • von den Nachweiswerten für die Eigenschaften Produkt, Version und Edition (bei Generierung durch IT-Asset-Management) abgeleitet und bearbeitet werden, um Ihren Unternehmensstandards zu entsprechen.

Sie können dies in den Anwendungseigenschaften auf der Registerkarte Allgemeine Angaben ändern, wenn in der Spalte Quelle die Option Lokal angezeigt wird (d. h. die Anwendung manuell von einem Operator hinzugefügt wurde).

Kapazität

Gibt die Gesamtzahl der mit einem Schlüssel zulässigen Lizenzen an. So gibt ein Wert von 2 in diesem Feld an, dass mit einem einzigen Schlüssel zwei Lizenzen installiert werden können.

Nicht bearbeitbar.

Evaluierungsversion

Gibt an, ob die installierte Anwendung nur mit einer Evaluierungslizenz verknüpft ist.

Nicht bearbeitbar.

Ablaufdatum der Evaluierung

Das Datum, an dem die Evaluierungsversion der Lizenz abläuft. Dieses Datum kann weiterhin für eine vollständige Lizenz angezeigt werden, jedoch nur, wenn ein verknüpfter Evaluierungszeitraum noch nicht abgelaufen ist (unter Umständen gewährt die Evaluierungslizenz erweiterte Funktionen). Sobald der Evaluierungszeitraum abgelaufen ist, wird das Ablaufdatum für vollständige Lizenzen nicht mehr angezeigt. Allerdings gilt für Evaluierungslizenzen:
  • Sie werden durch ein zukünftiges Datum auf das bevorstehende Ende eines Evaluierungszeitraums hingewiesen.
  • Ist der Evaluierungszeitraum bereits abgelaufen, wird ein vergangenes Datum (sowie ein Warnhinweis bezüglich des Lizenzschlüssels) angezeigt. Eine abgelaufene Evaluierungslizenz sollte keinen Verbrauch verursachen.

Nicht bearbeitbar.

Installiert auf Der Name des VMware-Hosts, auf dem die Anwendung installiert ist. Sie können auf den Gerätename klicken, um zu den Eigenschaften des inventarisierten Geräts zu wechseln und sich die Details anzusehen. Dieser Wert steht nur zur Verfügung, wenn vom verfügbaren vCenter-Server vCenter-Inventar zurückgemeldet wurde.

Zugewiesene Schlüssel

Gibt die Gesamtzahl der dieser Anwendung zugewiesenen Schlüssel an.

Nicht bearbeitbar.

Einheit für Lizenzkosten

Gibt die Einheit der Kosten für eine Lizenz an. Der Lizenzverbrauch hängt von der Kosteneinheit ab. Lautet die Kosteneinheit beispielsweise Server, wird eine Lizenz pro Serverinstallation verbraucht. Ist die Einheit für Lizenzkosten cpuPackage, wird eine Lizenz pro CPU verbraucht.

Nicht bearbeitbar.

Lizenzschlüssel

Der von der Anwendung verbrauchte Lizenzschlüssel.

Nicht bearbeitbar.

Lizenztyp

Die Art der Lizenz, die vorgibt, welche Eigenschaften für die Lizenz verfügbar sind und wie der Compliance-Status für die Lizenz berechnet wird. Details zu den einzelnen Lizenztypen finden Sie unter dem entsprechenden Eintrag im Glossar.

Kann in den Lizenzeigenschaften auf der Registerkarte Identifizierung im Feld Lizenztyp geändert werden.

Verwaltet von
Der Name der vCenter-Anwendung, die diese Appliance verwaltet.
Tipp: Dieser Wert ist in folgenden Fällen leer:
  • Der Inventarposten beschreibt einen vSphere-Hypervisor, der nicht von vCenter verwaltet wird. (Solche eigenständigen Hypervisoren und die dazugehörigen virtuellen Computer werden getrennt und unabhängig von vCenter inventarisiert.)
  • Der Inventarposten betrifft vCenter selbst, da vCenter nicht von einem anderen vCenter-Computer verwaltet werden kann.

Nicht bearbeitbar.

Anzahl der Prozessoren

Die Gesamtanzahl der in einem physischen inventarisierten Gerät installierten Prozessoren bzw. die logischen Prozessoren, die einem virtuellen Computer zugewiesen sind.

Dieses Feld befindet sich auf der Eigenschaftenseite des inventarisierten Geräts in der Registerkarte Hardware. Es wird (standardmäßig) über Inventarimporte ausgefüllt und aktualisiert; es kann jedoch manuell mit einem Wert überschrieben werden (siehe Registerkarte „Hardware“). Einmal überschriebene Werte werden durch eingehende Inventardaten nicht mehr aktualisiert.

vCenter-Server

Name oder IP-Adresse des vCenter-Computers, der diese Appliance verwaltet.
Tipp: Dieser Wert ist in folgenden Fällen leer:
  • Der Inventarposten beschreibt einen vSphere-Hypervisor, der nicht von vCenter verwaltet wird. (Solche eigenständigen Hypervisoren und die dazugehörigen virtuellen Computer werden getrennt und unabhängig von vCenter inventarisiert.)
  • Der Inventarposten betrifft vCenter selbst, da vCenter nicht von einer anderen vCenter-Appliance verwaltet werden kann.

Kann in den Eigenschaften des inventarisierten Geräts auf der Registerkarte Allgemeine Angaben geändert werden.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current