Registerkarte „Nutzungsrechte und Regeln“

IT-Asset-Management (Cloud)

Die Registerkarte Nutzungsrechte und Regeln verfolgt die Rechte zum:

  • Verwenden zusätzlicher Exemplare der lizenzierten Software (ohne zusätzliche Kosten)
  • Verwenden von Software auf Computern für bestimmte Zwecke (auf Basis der Rollen der Geräte) oder als Teil der Lizenzrechte für ein Produkt auf höherer Ebene, in das diese Anwendung aufgrund spezieller Funktionen eingebettet ist
  • Verwenden der Software auf virtuellen Computern
Hinweis: Die in dieser Registerkarte verfügbaren Optionen können je nach Lizenztyp variieren. Da hier alle Optionen dokumentiert sind, werden einige davon unter Umständen nicht für Ihre konkrete Lizenz angezeigt. Außerdem modifiziert die Anzahl der mit einer Lizenz verknüpften Produkte die auf der Seite verfügbaren Abschnitte. So wird der Abschnitt Lizenzierte Produkte und Upgrade-/Downgrade-Rechte nur für Multi-Produkt-Lizenzen (siehe Multi-Produkt-Lizenz) und nicht für Einzelproduktlizenzen angezeigt.

Blättern Sie für die verschiedenen Abschnitte auf dieser Registerkarte entweder ganz nach unten zur Liste der Themen oder klappen Sie das Inhaltsverzeichnis auf der linken Seite auf.

Quellen

Die Produktnutzungsrechte können automatisch anhand der Bibliotheken für Produktnutzungsrechte (Product Use Rights Libraries, PURLs) festgelegt werden, die auf den von den Herausgebern angebotenen Standardvereinbarungen basieren. Die verfügbaren Bibliotheken hängen von den erworbenen Produktoptionen ab.

Ursprünglich stammen diese Rechte aus der vom Herausgeber bereitgestellten Lizenzvereinbarung und können in dieser geprüft werden. Die Rechte können auch durch die Wartungsvereinbarung oder die Bedingungen einer Kaufvereinbarung erweitert werden, unter der die Lizenz ursprünglich erworben wurde.

Vorteile

Die Erfassung dieser zusätzlichen Exemplare der Software kann Ihnen den Kauf (und die Wartungskosten) zusätzlicher Lizenzen ersparen. Deshalb sind diese Produktnutzungsrechte wertvoll. In den meisten Fällen ändert das Festlegen dieser Rechte daher die Berechnungen Ihrer Lizenz-Compliance.

Einschränkungen

Bei den Lizenztypen Custom Metric, IBM Concurrent User und IBM Floating User dienen diese Felder nur der Dokumentation und haben keinen Einfluss auf Berechnungen. Bei anderen Lizenztypen können einzelne Felder je nach Beschreibung ebenfalls ausschließlich der Dokumentation dienen.

Bei IBM PVU-Lizenzen können Sie die endgültigen PVU-Zählwerte aus ILMT importieren. In diesem Fall haben die Einstellungen in dieser Registerkarte keinen Einfluss auf PVU-Berechnungen. Optional können Sie die PVU-Punkte von IT-Asset-Management berechnen lassen. Dann werden die folgenden Steuerelemente berücksichtigt.

Verwenden des Bereichssteuerelements

Klicken Sie auf den Titel in einem Teil (oder Abschnitt) des Bereichs, um den entsprechenden Abschnitt zu erweitern. Klicken Sie auf den Titel in einem erweiterten Teil des Abschnitts, um ihn wieder zu schließen. Je nach Auswahl können zusätzliche Steuerelemente eingeblendet werden.

Die in diesem Bereich verfügbaren Titel sind der Reihe nach unten aufgelistet. Das Symbol in den jeweiligen Kopfzeilen ändert sich und zeigt an, ob unter diesem Titel Einstellungen für die Rechte existieren, sodass Sie schnell feststellen können, ob Produktnutzungsrechte gelten, ohne den entsprechenden Abschnitt erweitern zu müssen.

IT-Asset-Management (Cloud)

Current